Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Nehren

Starkes Bier und starkes Europa

30.03.2019

Für ein vielfältiges Europa der unterschiedlichen Regionen warben Spitzenvertreter der CDU in Nehren.

Starkes Bier und starkes Europa

© Privat

Mit einem Steinlachtäler Häppchen-Korb hat die CDU-Abgeordnete und Staatsministerin Annette Widmann-Mauz beim Nehrener Starkbierfest Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus wieder nach Berlin verabschiedet.

Die CDU im Bundestagswahlkreis Tübingen-Hechingen vermeldet „glühende Europäer beim Starkbierfest in Nehren“. Die Bundestagsabgeordnete und Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin Annette Widmann-Mauz und die CDU Nehren hatten eingeladen.

Zu Gast war in diesem Jahr Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus. In der Musikantenscheune erlebten rund 300 Gäste einen lebhaften Politabend. Vor Ehrengästen wie dem Tübinger Landrat Joachim Walter, Regierungspräsident Klaus Tappeser, dem CDU-Kreisvorsitzenden und Oberbürgermeister von Rottenburg, Stephan Neher, sowie weiteren Repräsentanten aus Wirtschaft und Gesellschaft der Region lobte Annette Widmann-Mauz die Erfolgsgeschichte der europäischen Einigung.

Sie habe Frieden, Freiheit und Wohlstand gebracht hat. Mit Blick auf 70 Jahre Grundgesetz und die bevorstehenden Europawahlen machte Widmann-Mauz klar, dass Deutschlands Zukunft nur im nachbarschaftlichen Miteinander liegen könne, weil die Herausforderungen nur international gelöst werden könnten.

Für die Zukunft der Menschen im Wahlkreis hat die Abgeordnete klare Vorstellungen: Der durchgängige vierspurige Ausbau der B 27 müsse schnellstens vorankommen. Die Finanzierung der Regionalstadtbahn werde durch die Grundgesetzänderung möglich und durchgängige Mobilfunkverbindungen und flächendeckendes schnelles Internet seien unverzichtbar.

Ralph Brinkhaus hielt seine Rede „auf Augenhöhe“ mitten im Publikum und lobte seine Gastgeberin, die im Bundeskanzleramt eine unverzichtbare Arbeit für erfolgreiche Integration und starken Zusammenhalt in Deutschland leiste.

Viel Applaus erntete der Fraktionsvorsitzende für seine Idee eines vielfältigen Europas der unterschiedlichen Regionen, deren Interessen sich auch in Brüssel wiederfinden müssen.

Zugleich würden Errungenschaften wie Reisefreiheit und freier Warenverkehr, europaweiter Verbraucher- und Umweltschutz sowie Studentenaustausch-Programme viel zu oft in den Hintergrund treten. Als überzeugter Europäer warnte Brinkhaus vor wachsendem Nationalismus.

Der Unionsfraktionsvorsitzende sprach außerdem über wichtige Zukunftsthemen wie innere Sicherheit und Wirtschaft bis hin zum Klimaschutz.

Eine Gruppe von Jugendlichen nutzte die Veranstaltung, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren.

Diesen Artikel teilen: