Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Frommern

Stark, bunt und laut: Andrea Schäfer stellt ihre Werke im Frommern Fronhof aus

10.11.2019

Von Sabine Stotz

Stark, bunt und laut: Andrea Schäfer stellt ihre Werke im Frommern Fronhof aus

© Sabine Stotz

Die Vernissage war gut besucht.

Die Gewinnerin des zweiten Preises der Balinger Stromkastenaktion, Andrea Schäfer, zeigt ihre Werke im evangelischen Fronhof in Frommern. Die Vernissage war gut besucht.

„Als Frau ist man stark, bunt und laut!“ – das sagt Andrea Schäfer, die Gewinnerin des zweiten Preises der Stromkastenaktion in Balingen. Ihre Bilder tragen beispielsweise Titel wie „Hintergrund“ und bringen das zum Ausdruck.

Viel zu oft nämlich bleiben Frauen im Hintergrund, bleiben still und hinter einen zurückhaltenden Fassade versteckt. Aber „I‘ m here to live out loud“. Das ist dann auch der Titel ihrer Ausstellung im evangelischen Gemeindehaus Fronhof in Frommern, die am vergangenen Sonntag eröffnet wurde.

Viele Besucher sind da

Die Laudatio für Andrea Schäfer hielten ihre Künstlerkollegen Viktor Felde und Patrick Rieber, bei denen sie bereits einmal mit ausstellen konnte. Die Kuratorin der Ausstellung, Monique Baumann, zeigte sich sehr erfreut über die große Besucherzahl der Vernissage.

Stark, bunt und laut: Andrea Schäfer stellt ihre Werke im Frommern Fronhof aus

© Sabine Stotz

Andrea Schäfer stellt ihre Aquarelle mit dem Titel „I' m here to live out loud!“ aus - Frauenbilder, Selbstportraits.

Im halbjährlichen Wechsel werden von ihr Kunstausstellungen im Gemeindehaus organisiert, bei denen sie lokalen Künstlerinnen und Künstlern eine Plattform bieten möchte.

Klaviertöne begleiten Kunst

Am Sonntag nun, wurde die Veranstaltung von Stefanie Köpfler-Bertels mit deren Eigenkompositionen am Klavier begleitet. Die Vernetzung zwischen Gemeinde und Kunst geht daher am Fronhof miteinander einher.

Bis zum 5. April 2020 wird die Ausstellung noch zu sehen sein. Interessierte sollten sich unter der Telefonnummer 07433/930064 im Pfarramt voranmelden, da das Gemeindehaus in der Regel abgeschlossen ist.

Diesen Artikel teilen: