Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

Stadt Balingen hebt Platzsperre auf: TSG-Heimspiel gegen Mainz 2 steht nichts im Weg

18.02.2020

Von Marcel Schlegel

Stadt Balingen hebt Platzsperre auf: TSG-Heimspiel gegen Mainz 2 steht nichts im Weg

© Schips

Das Flutlicht-Spiel der TSG Balingen gegen die U23 der Mainzer kann stattfinden.

Das Regionalliga-Fußballspiel am Freitag (Anpfiff: 19 Uhr) zwischen der TSG Balingen und der U23 des 1. FSV Mainz 05 kann stattfinden, sofern das Wetter bis zum Wochenende mitspielt. Das ergab eine erneute Platzbegehung des zuvor gesperrten Rasenfeldes in der Bizerba-Arena am frühen Dienstagnachmittag.

„Wir freuen uns, dass es nun wieder losgehen kann und der Platz freigegeben wurde“, sagte Balingens Geschäftsführer Jan Lindenmair. Bei der TSG, die als Tabellenvorletzte in den letzten 14 Saisonspielen den schier unmöglichen Klassenerhalt erreichen möchte, sei man heiß auf den Auftakt in die Rest-Rückrunde, so Lindenmair.

Gemessen an der Jahreszeit und im Vergleich zu den Vorjahren „liegt der Platz gut da“, meinte der Balinger Funktionär. Dies dürfe man insbesondere der „sehr guten Arbeit“ der Stadt Balingen anrechnen, die die Rasenpflege zuletzt nochmals intensiviert habe.

Der Rasen in der Bizerba-Arena war von den städtischen Verantwortlichen ob des nasskalten Wetters Ende vergangener Woche gesperrt worden, um denselben vor tiefgreifenden Schäden zu bewahren. Entsprechend hatte das Mainz-Spiel auf der Kippe gestanden. Eine erste Begehung am Montag hatte noch kein Ergebnis gebracht, deshalb wurde der Vorort-Termin tags darauf wiederholt.

Diesen Artikel teilen: