Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Täbingen

Spannende Spiele auf ein Tor: Täbingen kürt die Elfmeterkönige

01.07.2019

Von Klaus May

Spannende Spiele auf ein Tor: Täbingen kürt die Elfmeterkönige

© Klaus May

Die siegreichen Mannschaften.

Beim 25. Elfmeterturnier vom SV Täbingen beteiligten sich 21 Herrenmannschaften und sieben Damenmannschaften.

Bei hochsommerlichen Temperaturen waren viele Mannschaften begeistert beim Turnier mit dabei. Spannende Spiele gab es für die Zuschauer auf dem Sportgelände zu verfolgen. Die Turnierspiele wurden auf mehreren Toren ausgetragen, die vereinseigen Schiedsrichter sorgten für reibungslose aber interessante Begegnungen.

Mehrere Mannschaften

Mit fünf oder maximal sechs Spielern samt Torwart gingen die Mannschaften an den Start, wobei es fünf Torschüsse abzugeben gab. Ralf Sauter und Harry Sauter übernahmen die Turnierleitung und es gab viele Ergebnisse auszuwerten.

Damen und Herren spielen getrennt

Bei den Damen wurde in der Vor und Rückrunde jede gegen jede gespielt. Am Ende des Turniers gab es für die Damenmannschaften folgen Platzierungen: 1.Hex on fire, 2. (B)Engele 3. Bolzkönige, 4. Gmischter Haufa, 5. Ball-nei, 6. Dampfhammer und 7. Gegen uns hätten wir auch gewonnen.

Bei den Herren wurden drei Gruppenspiele gespielt, danach kamen die besten vier Mannschaften in die Zwischenrunde und dann die Gruppenersten ins Halbfinale. Am Ende standen Spiel um Platz drei und abschließend das Finale an.

Die Platzierungen

Schließlich standen folgende Platzierungen fest: 1. Harte Jungs, 2. Team OB, 3. Bazi - Bazi, 4. Gegen Gegen Gegen, 5. Tottenham Bremsspur, 6.Dorfkender, 7. Hypör Hypör, 8. TSV Ausschuss, 9. Willi Deluxe, 10. Energie Kopfnuss, 11. Volka Fister Reloaded und 12. FC Holzheuer.

Bei der Siegerehrung, die Ralf Sauter, Harry Sauter sowie Vereinsvorsitzender Achim Mohl vornahm, ging an den ersten Platz beim Herrenwettbewerb ein Geldpreis. Alle anderen Plätze erhielten Sachpreise.

Gottesdienst und Discjockey

Am Samstagabend klang das Turnier im Festzelt neben dem Sportheim mit einem DJ aus. Der zweite Festtag beim Sportfest des SV Täbingen begann mit einem Gottesdienst im Festzelt, der Posaunenchor unter der Leitung von Horst Völkle die Feier mitgestaltete. Am Sonntag fanden das 18. Volleyballturnier statt sowie einige Einlagenspiele.

Diesen Artikel teilen: