Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen/Schömberg

Spätzle Arrabiata: Filmgesellschaft dreht Miniserie in Schömberg und Balingen

25.09.2019

Von Daniel Seeburger

Spätzle Arrabiata: Filmgesellschaft dreht Miniserie in Schömberg und Balingen

© Nicole Leukhardt

Im Frommerner Rathaus: Hier residiert Polyphon Pictures, solange die Dreharbeiten laufen.

Das schwäbische Nationalgericht mit einer feurigen Tomatensoße – das sind Spätzle Arrabiata. Seit Dienstag dreht die Filmgesellschaft Polyphon Pictures am ehemaligen Gasthaus Staudamm in Schömberg eine Miniserie mit diesem Titel. Aber auch in Balingen laufen bald die Kameras.

Es ist alles etwas geheimnisvoll. Die Straßen zum früheren Schömberger Gasthaus Staudamm sind gesperrt, Autos kommen nicht mehr durch. Lediglich Spaziergänger und Anlieger können die Sperren passieren. Die Informationen, die durchsickern, sind spärlich. Seit Montag dreht die Filmgesellschaft Polyphon Pictures aus Baden-Baden hier die Miniserie „Spätzle Arrabiata“.

Büro in Frommern

Im Frommerner Rathaus hat die Filmgesellschaft vorübergehend ein Büro eingerichtet – aber auch von dort fließen keine Informationen.

Die Dreharbeiten für die Filmserie, die im SWR-Fernsehen gezeigt wird, beschränken sich nicht allein auf Schömberg. Wie am Mittwoch bekannt geworden ist, wird auch in Balingen gedreht. Und zwar an mehreren Tagen und an mehreren Orten.

Drehorte in Balingen

Am Dienstag, 1. Oktober, finden Dreharbeiten auf dem Spielplatz auf dem Heuberg statt. Das teilte die Stadt Balingen in einer Pressemitteilung mit. Am 24. Oktober wird in einem privaten Wohnhaus auf dem Binsenbol gedreht. Am 28. Oktober stehen der Marktplatz vor dem Rathaus und das Café Ce La Vie auf dem Programm. Am 29. und 30. Oktober ist das Filmteam zu Gast im Rathaus, am 14. November stehen der Marktplatz vor dem Stadtbrunnen und die Neue Straße im Fokus. Abgeschlossen werden die Dreharbeiten im Stadtgebiet am 14. November in der Konrad-Adenauer-Straße in Frommern.

Bevor die Filmarbeiten beginnen konnten, wurde im Schömberger Staudamm kräftig umgeräumt. Das ehemalige Gasthaus, das für seine schwäbischen Spezialitäten bekannt gewesen ist, wurde offensichtlich temporär zu einer Pizzeria umfunktioniert.

Stauseestraße und Marktplatz in Schömberg gesperrt

Dort wird die nächsten Tage gedreht. Am 2. Oktober ist dann in Schömberg die Stauseestraße ab der Schillerstraße bis zum Stauseekiosk gesperrt. Hauptdrehtag ist der 12. Oktober. Dann ist der Marktplatz dicht.

Die Drehorte, heißt es aus der Stadtverwaltung Balingen, würden entsprechend abgesperrt, für Technik- und Produktionsfahrzeuge müssten teilweise auch Parkplätze in der Innenstadt reserviert werden, so dass es gelegentlich zu Beeinträchtigungen kommen kann. Ebenfalls, so ist aus der Mitteilung der Stadt zu entnehmen, würden auf dem Strassergelände weitere Abstellflächen für die Produktionsfirma benötigt, so dass auch dort nur eingeschränkte Parkmöglichkeiten bestehen.

Die Stadtverwaltung Schömberg hat ihre Bürger bereits in der vergangenen Woche über die Filmarbeiten informiert.

Diesen Artikel teilen: