Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

So sehen Sieger aus: Die Galerie der Meister im Fußball-Bezirk

08.06.2019

Von Matthias Zahner

So sehen Sieger aus: Die Galerie der Meister im Fußball-Bezirk

© Zahner

Bezirksliga-Staffelleiter Eugen Merz überreichte Nusplingen/Obernheims Kapitän Christoph Mengis den Meisterwimpel.

Mit der SG Nusplingen/Obernheim im Oberhaus und dem TSV Straßberg 2 in der B1 gab es in dieser Saison zwei souveräne Meister. In allen weiteren Ligen fiel die Entscheidung erst im Saisonfinale.

Die Würfel sind gefallen: Seit Samstag stehen auch die Meister in den Kreisligen A1, A2, B2 und B3 fest.

Fotostrecke
/
Bereits am viertletzten Spieltag machte die SG Nusplingen/Obernheim die Meisterschaft in der Bezirksliga perfekt. Vor allem in der Rückrunde waren die Heuberger bärenstark.

© Moschkon

Nach einem Jahr Abstinenz ist der FC Winterlingen zurück in der Bezirksliga. Das Team von Trainer Berthold Gäßler holte den Titel in der Kreisliga A1.

© Moschkon

Die zweite Meisterschaft in Folge bejubelte der FV Bisingen. Die Kuhloch-Kicker überquerten mit drei Punkten Vorsprung die Ziellinie in der Kreisliga A2.

© Moschkon

Souverän marschierte der TSV Straßberg 2 durch die Kreisliga B 1. 21 Siege und nur ein Unentschieden lautet die eindrucksvolle Bilanz des Meisters.

© Moschkon

Die beste Offensive, die besten Defensive und eben auch die meisten Punkte hatte die SG Isingen/Brittheim in dieser Kreisliga B 2-Saison und wurde am Ende verdient Meister.

© Moschkon

Der SV Ringingen schnappte sich in der Kreisliga B 3 den Titel. Im letzten Saisonspiel feierte die Elf von Trainer Patrick Ott einen 4:0-Sieg gegen den FC Schmiden.

© Moschkon

Die Rochaden an der Spitze blieben aus; die Tabellenführer verteidigten ihre Positionen gegen ihre Verfolger.

Sieg gegen Albstadt 2 als Schlüsselerlebnis

Viele hatten in der Bezirksliga andere Favoriten auf dem Zettel. Am Ende holte sich die SG Nusplingen/Obernheim verdient den Meistertitel, hatte satte 13 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten FC 07 Albstadt 2.

„Entscheidend für unseren Erfolg war, dass wir nach unserem Umbruch vergangenen Sommer eine geschlossene Kameradschaft entwickeln konnten und eine super Stimmung in der Mannschaft hatten“, sagt der scheidende SG-Spielertrainer Thomas Essigbeck.

In dieser Saison setzten die Heuberger verstärkt auf den Nachwuchs – und das wurde mit dem Aufstieg in die Landesliga belohnt. Ein Schlüsselspiel sei der 3:0-Heimsieg über Albstadt 2 in der Rückrunde gewesen, so Essigbeck. „Danach war für mich innerlich klar, dass wir es in diesem Jahr tatsächlich schaffen können.“

Winterlingen ist zurück im Oberhaus

Geschafft hat es auch der FC Winterlingen. Die Mannschaft von Trainer Berthold Gäßler kehrt als Meister der Kreisliga A 1 nach einem Jahr wieder in die Bezirksliga zurück. Nach 26 Spieltagen hatten die Winterlinger vier Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten SG Obernheim/Nusplingen 2.

Bisingen gelingt zweiter Aufstieg in Folge

Einen Durchmarsch von der Kreisliga B in die Bezirksliga legte der FV Bisingen hin. Die Truppe der Spielertrainer Markus und Sebastian Pasternak schnappte sich in der Kreisliga A 2 die Meisterschaft, verbuchte drei Zähler mehr als die SG Weildorf/Bittelbronn auf der Habenseite.

Souveräne Straßberger

Mit dem TSV Straßberg 2 gab es in der Kreisliga B 1 einen mehr als überlegenen Meister. Nur in einem Spiel – beim 1:1 gegen Pfeffingen 2 – gab die Landesliga-Reserve Punkte ab und knackte durch den 10:0-Kantersieg am letzten Spieltag gegen die SG Meßstetten/Tieringen 2 die 100-Tore-Marke.

Mit Kantersieg zum Titel

Zweistellig machte es am finalen Spieltag auch der Meister der Kreisliga B 2, SG Isingen/Brittheim. Mit einem 11:0-Erfolg über Geislingen 2 packte die Elf von Spielertrainer Jan Schwarz den Titel in trockene Tücher.

„Unsere Niederlage gegen Binsdorf war unglücklich. Wenn die nicht gewesen wäre, hätten wir es schon früher klarmachen können. Ich denke, dass wir verdient Meister geworden sind“, sagt Schwarz, der in der nächste Runde nur noch als Spieler mitwirken wird.

Von Niederlage gepusht

In der Kreisliga B 3 setzte sich der SV Ringingen durch, der sich in dieser Saison nur dem ärgsten Kontrahenten SG Stein/Boll geschlagen geben musste. „Die Niederlage hat uns noch mal gepusht“, sagt Ringingens Coach Patrick Ott über das 0:2 in der Rückrunde.

Diesen Artikel teilen: