Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt

Singen ohne Vereinsbindung: Liederkranz Onstmettingen gründet Projektchor

12.06.2019

von Hans Raab

Singen ohne Vereinsbindung: Liederkranz Onstmettingen gründet Projektchor

© Hans Raab

Der gesamte Ausschuss, allen voran der erste Vorsitzende Franz Jerger (r.) und der zweite Vorsitzende Norbert Maute (2.v.l.), unterstützt den Projektchor, der von Uwe Wagner (links) geleitet wird.

„Egal ob weiblich oder männlich, jung oder junggeblieben. Wichtig ist nur, dass du Freude und Spaß am Singen hast“, wirbt der Liederkranz Onstmettingen für seinen aus der Taufe gehobenen Projektchor. Zehn Proben sind geplant. Am 1. Juli geht‘s los.

Im März dieses Jahres hat Uwe Wagner den Dirigentenstab beim Liederkranz Onstmettingen übernommen. Zusammen mit dem ersten Vorsitzenden Franz Jerger und dem gesamten Ausschuss hat er sich zum Ziel gesetzt, einen Projektchor auf die Beine zu stellen und die Arbeit mit einem Konzert am 28. September zu krönen.

Learning by doing

Warum, so könnte man sich fragen, denn der ganze Aufwand, wo doch die Arbeit im gemischten Chor bestens läuft, die Sängerinnen und Sänger bei den Proben großen Spaß haben, zumal viel gesungen und weniger korrigiert wird? „Learning by doing“ nennt das Wagner, der selbst aus Onstmettingen stammt und über eine Riesenerfahrung in der musikalischen Leitung von Orchestern und Gesangvereinen hat: Gegenwärtig fungiert er auch als Leiter des Chors der Bundesgartenschau.

Seine Erfahrung hat ihn gelehrt, dass es in der Bevölkerung viele sangesfreudige Frauen und Männer gibt, die sich gerne mit ihrer Stimme einbringen würden, die sich aber nicht an einen Verein binden möchten, jahraus, jahrein Proben besuchen, denen auch das Liedgut der traditionellen Chöre zu schwer und zu antiquiert ist.

Egal ob Mann oder Frau, jung oder alt, aus Onstmettingen oder nicht

Und genau an diejenigen richtet sich das Angebot des Liederkranz Onstmettingen. „Egal ob weiblich oder männlich, jung oder junggeblieben. Wichtig ist nur, dass du Freude und Spaß am Singen hast“, ist im Aufruf des Gesangvereins zu lesen. Während eines überschaubaren Zeitraumes werden ab dem 1. Juli – unterbrochen durch die Sommerferien – in zehn Proben allgemein bekannte Lieder einstudiert. Zur Literatur zählt neben „I have a dream“ von ABBA, „Über sieben Brücken“ (Peter Maffay, Karat), dem Gospel „O happy day“ auch „Tage wie diese“ von den Toten Hosen. Vervollständigt wird das Repertoire mit „Küss mich, halt mich“, „Achterbahn“ (Clueso) und dem Gospel „Heaven is a wonderful place“.

Die Verantwortlichen des Vereins sind zuversichtlich, dass es gelingen wird, den Projektchor aus der Taufe zu heben und sich genügend Menschen aus Onstmettingen und der näheren Umgebung anmelden, so dass auch vierstimmig gesungen werden kann. Sie betonen, dass an die Teilnahme keine Vereinsmitgliedschaft gebunden ist, es keine Altersbeschränkung gibt, man nicht in Onstmettingen wohnen muss und der Spaß am Singen im Vordergrund steht.

Zehn Proben

Die erste Probe findet am Montag, 1. Juli, in der Festhalle statt. Dort wird schließlich auch der Höhepunkt, das Konzert, stattfinden. Franz Jerger (Telefon: 07432 200300) oder Uwe Wagner (Telefon: 07432 23349) freuen sich über jede Anmeldung und stehen für weitere Auskünfte bereit.

Diesen Artikel teilen: