Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zollernalbkreis

Sigmaringer Landrätin erhält Narrenkappe des Regierungspräsidiums

27.02.2019

In ein närrisches Tollhaus wurde am Dienstagnachmittag das Tübinger Regierungspräsidium verwandelt.

Zusammen mit Abordnungen des Alemannischen Narrenrings, des Närrischen Freundschaftsrings Neckar-Gäu, der Vereinigung Freier Oberschwäbischer Narrenzünfte und des Verbands Alb-Bodensee-Oberschwäbische Narrenvereine bevölkerte eine stattliche Anzahl von Hästrägern aus dem Zollernalbkreis die Amtsstube von Regierungspräsident Klaus Tappeser (links).

Die Narrenkappe des Regierungspräsidiums, die jedes Jahr verliehen wird, ging an die Sigmaringer Landrätin Stefanie Bürkle und damit zum ersten Mal an eine Frau. Heinz Seiffert (rechts), der frühere Landrat des Alb-Donau-Kreises, hielt die Laudatio.

Klaus Tappeser wurde von den Obernheimer Hexen zur Ehrenhexe gesotten. Unsere Region war mit Zünften und Vereinen aus der Vereinigung schwäbisch-alemannischer Narrenzünfte, dem Zollern-Alb-Ring, dem Alb-Lauchert-Ring und den Narrenfreunden Heuberg in der Fasnetprovinz vertreten.

Diesen Artikel teilen: