Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Leichtathletik

Senioren-Europameisterschaften in Italien: Wendelin Acker und Karl Klaiber überzeugen

17.09.2019

von Pressemitteilung

Senioren-Europameisterschaften in Italien: Wendelin Acker und Karl Klaiber überzeugen

© Moschkon

Wendelin Acker überzeugte in Italien.

Wendelin Acker und Karl Klaiber traten bei den Europameisterschaften der Senioren in Italien an.

An den Senioren-Europameisterschaften in Venetien beteiligten sich über 5000 Teilnehmer, darunter auch 533 Deutsche Athletinnen und Athleten.

Die Farben des Zollernalbkreis wurden von Wendelin Acker (TSV Burladingen) und Karl Klaiber (TSV Gauselfingen) vertreten.

Schwierige Bedingungen

Bei strömendem Regen und mit fünf Stunden Verspätung begann das Hammerwerfen in Caorle für beide Zollernalbathleten mit denkbar ungünstigsten Bedingungen.

Acker belegte bei den M 85 mit 25,95 Metern den Bronzerang. Klaiber erzielte in der Altersklasse M 80 mit 25,10 Metern den vierten Platz.

Beim Gewichtwerfen in Eraclea holte sich Acker die Silbermedaille mit 11,35 Metern, Klaiber belegte derweil mit 9,30 Metern den fünften Platz.

Beim Kugelstoßen in Jesolo wurde Klaiber mit 7,76 Metern Achter. Acker positionierte sich beim Diskuswerfen mit 21,05 Metern auf Rang drei.

Erfolgreicher Fünfkampf

Beim Wurf-Fünfkampf herrschten einige Tage später dann bessere Bedingungen. Acker begann beim Hammerwerfen mit 24,28 Metern, konnte im Kugelstoßen (9,06 Metern) nicht ganz seine Erwartungen erfüllen. 19,11 Meter mit dem Diskus, 16,08 Meter im Speerwerfen sowie 10,10 Meter beim Gewichtswurf brachten 3300 Punkte und erneut den Bronzerang.

Klaiber startete mit ansprechenden 26,34 Metern mit dem Hammer, mit Kugel (7,38), Diskus (13,85) und Speer (13,43) lief es aber nicht ganz rund. Der Gewichtswurf war mit 10,15 Metern wieder besser, am Ende reichten 2445 Punkte zu einem vierten Platz.

Diesen Artikel teilen: