Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Optik Metzger
Fußball

Sechster Sieg in Serie: Rangendingen baut Vorsprung in der Bezirksliga aus

16.09.2019

Von Matthias Zahner

Sechster Sieg in Serie: Rangendingen baut Vorsprung in der Bezirksliga aus

© Moschkon

Keinen Sieger gab es im Duell zweier Aufsteiger. Der FV Bisingen (rote Trikots) und der FC Winterlingen trennten sich 1:1.

Die Serie des SV Rangendingen in der Bezirksliga hält. Die Mannschaft um Spielertrainer Manuel Pflumm hat am Sonntag den sechsten Sieg in Folge eingefahren.

Auf dem Mühlwasen gewann der Spitzenreiter gegen die SG Obernheim/ Nusplingen 2 mit 1:0. Für die Heuberger war es die dritte Saisonniederlage. „Kämpferisch, läuferisch und taktisch haben die Jungs eine überragende Leistung gezeigt. Dann bekommst du einen unnötigen ‚Elfer‘ und stehst mit leeren Händen da“, sagt SG-Kapitän Christoph Veeser. Den Strafstoß verwandelte Pflumm in der 75. Minute. „Mit ein bisschen Glück machen wir auch noch ein Tor“, hadert Veeser. Doch die Hausherren ließen nichts mehr anbrennen und bauten damit die Tabellenführung aus.

Steinhofen seit vier Spielen ungeschlagen

Verfolger TSV Harthausen patzte in Steinhofen, kam beim Neunten nicht über ein 1:1 hinaus. Für den FCS wiederum war es eine gelungene Woche. Zunächst gewann die Truppe von Spielertrainer Luigi Favella am Donnerstagabend mit 2:1 gegen die SG Hart/Owingen und legte unerwartet gegen die Scher-Kicker nach. „Wir wissen, dass wir vorerst im oberen Tabellendrittel nichts verloren haben“, konstatiert Favella, dessen Elf nun seit vier Spielen ungeschlagen ist, und erklärt: „Wir versuchen hier, mit der Mannschaft und im Verein eine Spielphilosophie aufzubauen, was aber nicht von heute auf morgen funktioniert – das wird Wochen oder sogar Monate dauern.“

1:1 ein beliebtes Ergebnis

Favellas Spielphilosophie: „Wir wollen die Bälle nicht nach vorne bolzen, sondern einen sauberen Spielaufbau machen.“ Diese Philosophie stehe über dem Ergebnis, gibt der ehemalige Tieringer zu verstehen. Unterdessen endeten drei weitere Spiele 1:1: das Verfolgerduell zwischen Hart/Owingen und der SG Heinstetten/Hartheim/Unterdigisheim, Stetten/Haigerloch gegen Hechingen sowie Bisingen gegen Winterlingen.

Einen Last-Minute-Sieg feierte der SV Dotternhausen gegen den FV Rot-Weiß Ebingen. Steffen Hauser erzielte per Elfmeter den 2:1-Endstand.

Neuer Tabellenführer in der Kreisliga A 1

Die Kreisliga A 1 hat wieder einen neuen Spitzenreiter. Mit der Optimalausbeute von zwölf Punkten aus vier Spielen führt der TSV Laufen das Tableau an. Bei Jadran Balingen setzten sich die Rot-Weißen am Sonntag mit 7:3 durch. Unterdessen siegte der TSV Frommern im Topspiel gegen die Sportfreunde Bitz mit 3:2. Böse unter die Benzinger Räder kam die SG Margrethausen/ Onstmettingen, die zu Hause gegen die Elf von TSV-Spielertrainer Stefan Bach mit 0:7 verlor.

Weildorf/Bittelbronn (5:1 gegen Killertal) und Heiligenzimmern (6:0 gegen Leidringen) feierten in der Kreisliga A 2 Kantersiege. Wer am Ende einen der ersten beiden Plätze belegen will, muss zumindest eines dieser Teams hinter sich lassen.

Diesen Artikel teilen: