Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schörzingen

Schörzinger Pfarrscheuer soll verkauft werden: Stadt verlangt ein Nutzungskonzept

22.07.2020

Von Renate Deregowski

Schörzinger Pfarrscheuer soll verkauft werden: Stadt verlangt ein Nutzungskonzept

© Renate Deregowski

Die Mauer vor der Pfarrscheuer kann nach Ansicht des Ortschaftsrats Schörzingen weg. Ohnehin ist das Rondell in schlechtem Zustand. Auch die Pfarrscheuer selbst stößt in Schörzingen auf kein Nutzungsinteresse und soll deshalb verkauft werden.

Einig waren sich die Schörzinger Ortschaftsräte in ihrer jüngsten Sitzung bei zwei Punkten: für die Pfarrscheuer soll ein Käufer gefunden werden und die Jura-Bossenmauer daneben kann weg.

„In Schörzingen haben wir uns Jahrzehnte Gedanken gemacht, was mit der Pfarrscheuer passieren soll und es ist nichts dabei herausgekommen“, sagte Ortsvorsteher Tommy Geiger. Aus dem Schömberger Ortsteil selbst habe es bisher keine Nutzungskonzepte gegeben, auch die Vereine seien nicht interessiert an dem historischen Gebäude. „Das haben wir jetzt oft genug abgeklappert.“Deshalb soll die Pfarrsche...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: