Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Winterlingen

Schnelle Postboten und Pascal barfuß bestimmen bei Winterlinger Sportevent das Läuferfeld

20.05.2019

von Gustav Kaul

Schnelle Postboten und Pascal barfuß bestimmen bei Winterlinger Sportevent das Läuferfeld

© Gustav Kaul

Der Lauf in die Nacht ist bei den Winterlinger Sportlern und Zuschauern sehr beliebt. An den Start gehen Jahr für Jahr Läufer aus der gesamten Region.

Beim Winterlinger Lauf in die Nacht wurde Ricarda Rapp ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie holte bei den Damen den Sieg. Bei den Männern erreichte Pascal Brobeil als erster das Ziel. Er lief die Strecke ohne Schuhe.

Zahlreiche Läuferinnen und Läufer gingen am Samstag beim 7. Winterlinger Bank-Lauf im Ortszentrum an den Start und stellten sich dem Wettbewerb. Bürgermeister Michael Maier gab als Schirmherr der Veranstaltung den Startschuss: 53 Bambinis rannten sofort los. Die jüngsten Läufer hatten eine Strecke von 300 Metern zu bewältigen.

Staffel fördert Teamgeist

Direkt im Anschluss folgten die Schüler auf einer Streckenlänge von 800 Metern. Dem sportlichen Wettbewerb stellten sich auch die Jugendlichen, die eine Strecke von 1600 Metern zu absolvieren hatten.

Fotostrecke
/
Impressionen vom Lauf und von der Siegerehrung.

© Gustav Kaul

Impressionen vom Lauf und von der Siegerehrung.

© Gustav Kaul

Impressionen vom Lauf und von der Siegerehrung.

© Gustav Kaul

Für jene Sportler, die den Mannschaftswettbewerb dem Einzelkampf vorziehen, gab es den Team-Staffellauf mit 40 Minuten Dauer auf einer 800 Meter-Runde. An diesem Lauf nahmen sieben Teams teil. Unter den Staffelläufern befanden sich die Topfavoriten Ricarda Rapp vom TSV Stetten a.k.M. und Simon Friedrich vom TSV Straßberg, welcher laut Moderator Emil Letzgus „der schnellste Postbote in Baden-Württemberg“ sei.

Viele Zuschauer verfolgen Hauptlauf

Der Ausrichter des diesjährigen Bank-Laufs war die Leichtathletikgemeinschaft LG Winterlingen, wobei die Organisation in den bewährten Händen von Alexander Paschke lag. Der Hauptsponsor dieser Veranstaltung war die Winterlinger Volksbank. Ehe um 20 Uhr der Hauptlauf begann, suchten sich viele Zuschauer einen Platz entlang der Gehwege, um den Volkslauf als Höhepunkt der Veranstaltung nicht zu verpassen. Dieser führte über zehn Kilometer.

An der Startlinie fieberten die 66 Läuferinnen und Läufer dem von Bankvorständin Cornelia Rosenau abgefeuerten Startschuss entgegen. Die Auswertung erfolgte in der Festhalle, dort fand auch die Siegerehrung statt. Die ersten Plätze im Schülerlauf im Gesamteinlauf errangen Niklas Reiser, Lasse Van Kisfeld und Malik Bozkurt. Die ersten Plätze beim Schülerlauf errangen Anna Rosner, Jana Sallinger und Julia Bitzer. Beim Jugendlauf im Gesamteinlauf belegten Felix Beck, Steven Steinmaier und Leon Clemens sowie Laura Fritschi und Chiara Hailfinger die ersten Plätze.

Die Sieger auf eine Blick

Bei den Staffelläufern gingen die ersten Plätze an das Mabitz/Emele Runners-Team (mit den Teilnehmern Dominik Hermle, Ricarda Rapp, Moritz Buhl und Simon Friedrich), an das Team LG Lichtenbol sowie an das Team TC Winterlingen.

Gesamtsiegerin des Hauptlaufs war Ricarda Rapp vom TSV Stetten a. k. M. mit einer Laufzeit von 37:59 Minuten in der Altersklasse W 30. Gesamtsieger des Hauptlaufs wurde Pascal Brobeil vom Team Injoy Balingen mit einer Laufzeit von 34:51 in der Altersklasse M30. Dabei zeichnete sich Brobeil dadurch aus, dass er als einziger Läufer barfuß an den Start ging.

Diesen Artikel teilen: