Balingen

SPD will Streetworker-Stellen aufstocken – Warum der Balinger Gemeinderat kein grünes Licht gibt

28.09.2023

Von Jasmin Alber

SPD will Streetworker-Stellen aufstocken – Warum der Balinger Gemeinderat kein grünes Licht gibt

© Georg Wilkens

Rund um das Jugendhaus (hier noch während des Gartenschaubetriebs) und den angrenzenden Skatepark sieht die SPD-Fraktion künftig mehr Bedarf an mobiler Jugendarbeit – und nicht nur dort.

Da die mobile Jugendarbeit immer umfangreicher wird – und damit auch mehr Zeit in Anspruch nimmt – forderte die SPD-Fraktion im Gemeinderat per Antrag eine Aufstocken des Stellenumfangs der Streetworker, und zwar zum 1. Januar 2024. Dass Handlungsbedarf in diesem städtischen Arbeitsbereich besteht, daran ließen die Räte der anderen Fraktionen keine Zweifel. Dennoch hatte die SPD mit ihrem Antrag (noch) keinen Erfolg.

„Die SPD-Fraktion beantragt die Aufstockung der Stellen in der mobilen Jugendarbeit um mindestens 50 Prozent zum 1. Januar 2024.“ Mit diesen Worten beginnt der Antrag, über den die Räte in der Sitzung am Dienstag beschließen sollten. Ausführlich begründet Stadträtin Nathalie Hahn namens der Sozialdemokraten im Gremium in dem Antrag, warum ihrer Ansicht nach der Mehrbedarf an Personal für dieses A...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: