Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt

„S‘ Lädle“ in Albstadt: Tante-Emma-Läden werden in Corona-Zeiten neu entdeckt

24.03.2020

Von Horst Schweizer

„S‘ Lädle“ in Albstadt: Tante-Emma-Läden werden in Corona-Zeiten neu entdeckt

© Horst Schweizer

Marlene Koch-Rosemanns (rechts) „Lädle“ auf Langenwand ist für viele Kunden eine Alternative zum Supermarkt.

Vor 15 Jahren eröffnete Marlene Koch-Rosemann „S‘ Lädle“ auf der Tailfinger Langenwand. Sie lobt die Rücksichtnahme ihrer Kunden. In Zeiten von Corona wird Tante-Emma-Läden eine ganz neue Aufmerksamkeit zuteil: Zahlreiche Kunden ziehen den Einkauf in einem kleinen Lebensmittelgeschäft den vielfrequentierten Supermärkten vor.

Kleine Mengen kommen an: „Bei mir bekommen die Kunden auch eine einzelne Karotte oder eine Zwiebel“, erzählt Marlene Koch-Rosemann, was aus ihrer Sicht vor allem Alleinstehenden sehr entgegen komme. Vor 15 Jahren eröffnete sie in der ehemaligen Bäckerei Dehnert in der Stadionstraße ihr „Lädle“.Regionales im Sortiment „Ich sah dort einfach die Notwendigkeit, für die Bewohner auf Langenwand eine Ei...

84% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: