Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rosenfeld

Rosenfelder Sülzle-Gruppe erhält Preis für unternehmerische Exzellenz

15.05.2020

von Pressemitteilung

Rosenfelder Sülzle-Gruppe erhält Preis für unternehmerische Exzellenz

© Sülzle-Gruppe

Preisübergabe „Axia Best Managed Companies Award 2020“ bei der Sülzle-Gruppe in Rosenfeld (von unten): Heinrich Sülzle, Andreas Sülzle, Björn Neumann und Thomas Traub.

Strategischer Weitblick, Innovationskraft, nachhaltige Führungskultur und gute Unternehmensführung – der angesehene Unternehmenspreis stellt hohe Anforderungen an die Teilnehmer: Unter dem Motto „herausragende Unternehmensführung verdient Anerkennung“ wurde der Sülzle-Gruppe aus Rosenfeld am 15. Mai 2020 der „Axia Best Managed Companies Award“ verliehen.

Was insbesondere „Innovationskraft“ und „Nachhaltigkeit“ für Sülzle bedeuten, zeigen mehrere Beispiele: So investiert das Unternehmen, das in diesem Jahr sein 140-jähriges Bestehen feiert, etwa in die nachhaltige Entwicklung von Umwelt- und Energietechnik. Diese bietet eine optimale Ausstattung für eine klimagerechte kommunale Wasserwirtschaft.

Darüber hinaus eröffnete der Sülzle-Stahlpartner-Standort in Lübeck im Mai 2019 eine der modernsten Biegereien in Europa. Kunden profitieren seither nicht nur von den erweiterten Kapazitäten, sondern auch von durchgängig automatisierten, digitalisierten und vernetzten Prozessen.

„Über die Anerkennung, die uns mit dem ‚Axia Best Managed Companies Award‘ bekundet wurde, freuen wir uns sehr. Die Auszeichnung bestätigt die Arbeit der ganzen Unternehmensgruppe und stellt zudem einen Anreiz dar, auch in unsicheren Zeiten weiter voranzugehen“, sagen Heinrich und Andreas Sülzle, geschäftsführende Gesellschafter der Gruppe.

Unternehmerische Exzellenz wird ausgezeichnet

Der begehrte Award wird jährlich an deutsche Mittelständler vergeben, die aus Sicht der namhaften Initiatoren Deloitte, WirtschaftsWoche, Credit Suisse und des Bundesverbands Deutscher Industrie unternehmerische Exzellenz aufweisen.

Der in den 1990er-Jahren von Deloitte in Kanada ins Leben gerufene Wirtschaftspreis ist inzwischen in mehr als 20 Ländern erfolgreich eingeführt.

Aufgrund der aktuellen Covid-19-Pandemie fand die Preisverleihung in diesem Jahr nicht als glanzvolle Abendveranstaltung statt. Das Gütesiegel und die Auszeichnung wurden diese Woche der Sülzle-Gruppe wie auch den anderen Preisträgern an ihrem jeweiligen Firmensitz übergeben.

Sülzle ist Benchmark für hervorragend geführte Mittelständler

„Als einer der Preisträger überzeugt auch die Sülzle-Gruppe mit ihrer erstklassigen Unternehmensführung – durch hohe Innovationskraft, eine auf Langfristigkeit beruhende Strategie und starke Governance-Strukturen. Sülzle ist damit nicht nur Benchmark für hervorragend geführte mittelständische Unternehmen, sondern steht zugleich sinnbildlich für die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Deutschland“, betont Lutz Meyer, Partner und Leiter des Mittelstandsprogramms bei Deloitte.

„Die aktuelle Situation rund um Covid-19 stellt auch den deutschen Mittelstand vor enorme Herausforderungen. Gefragt sind mehr denn je unternehmerische Qualitäten wie strategische Weitsicht, konsequentes, zukunftsorientiertes Handeln und eine werteorientierte Unternehmensführung. Auch dafür stehen unsere Best Managed Companies“, ergänzt Programmleiter Markus Seiz von Deloitte.

Fokus auf langfristiger Ausrichtung und Nachhaltigkeit

Die innerbetrieblichen Schlüsselbereiche, die die Initiatoren des „Axia Best Managed Companies Award“ bewertet haben, setzten sich aus Strategie, Produktivität und Innovation, Kultur und Commitment sowie Finanzen und Governance zusammen.

„Eine langfristige strategische Unternehmensausrichtung in Verbindung mit Entscheidungs- und Umsetzungsstärke sowie nachhaltigem und werteorientiertem Handeln bilden das Fundament unseres Erfolgs“, erklärt Heinrich Sülze.

Zeitgleich steht der starke Firmenverbund von Sülzle mit seinen 23 Standorten in Deutschland und zwei in Frankreich dafür, die wirtschaftliche Zukunft zu sichern und auszubauen.

„Wir bedanken uns insbesondere bei allen Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten, Dienstleistern und Partnern, die durch ihr tägliches Engagement und ihre Unterstützung eine solche Auszeichnung erst möglich gemacht haben. Sie sind maßgeblich für den Erfolg unseres Unternehmens verantwortlich und gestalten dessen Ausrichtung Tag für Tag mit“, so der geschäftsführende Gesellschafter Andreas Sülzle, der das Rosenfelder Unternehmen zusammen mit seinem Bruder Heinrich in vierter Generation leitet.

Diesen Artikel teilen: