Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rosenfeld

Rosenfelder Bürgermeisterwahl: Die Kandidaten stellen sich am 28. Februar öffentlich vor

14.02.2020

Von Rosalinde Conzelmann

Rosenfelder Bürgermeisterwahl: Die Kandidaten stellen sich am 28. Februar öffentlich vor

© Rosalinde Conzelmann

Am 8. März könnte sich entscheiden, wer die nächsten acht Jahre ins Rathaus einzieht.

Der Wahlausschuss hat den Termin für die Bewerbervorstellung festgelegt. Drei Kandidaten bewerben sich um das höchste Amt in der Stadt. Sie werden sich am 28. Februar in der Festhalle vorstellen.

Dr. Volker Seibel, stellvertretender Vorsitzender des Wahlausschusses, hat am Donnerstag in der Gemeinderatssitzung bekanntgegeben, dass der Wahlausschuss den Termin für die öffentliche Vorstellung der Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 8. März auf Freitag, 28. Februar, um 18.30 Uhr festgelegt hat.

Wie schon berichtet, haben sich neben Amtsinhaber Thomas Miller der 39-jährige Bauleiter Michael von Allwörden aus dem Rosenfelder Ortsteil Isingen und der 33-jährige Samuel Speitelsbach aus Ravenstein/Hüngheim um das Bürgermeisteramt beworben.

Jeder hat eine Viertelstunde

Der Wahlausschuss hat festgelegt, dass am 28. Februar jedem Bewerber eine Redezeit von 15 Minuten eingeräumt wird. Anschließend haben die Zuhörer zehn Minuten Zeit, Fragen an die Bewerber zu stellen.

Wenn ein Bewerber redet, sind die beiden anderen nicht in der Rosenfelder Festhalle, wo die Veranstaltung stattfinden wird.

Keine abschließende Diskussion

Der Wahlausschuss hat auch festgelegt, dass eine Gesamtdiskussion zum Abschluss der Veranstaltung nicht üblich und auch nicht vorgesehen ist.

Die Redezeit der einzelnen Bewerber werde strikt eingehalten.

Diesen Artikel teilen: