Geislingen

Riedbach-Baustelle in Geislingen ist fertig: Vollsperrung wird am Montag aufgehoben

20.12.2021

von Pressemitteilung

Riedbach-Baustelle in Geislingen ist fertig: Vollsperrung wird am Montag aufgehoben

© Landratsamt

Landrat Günther-Martin Pauli, Markus Buck, Leiter des Stadtbauamtes, Helmut Renz, Leiter des Straßenbauamtes und Bürgermeister Oliver Schmid räumen die Absperrung in der Bachstraße weg.

Das ist ein schönes Weihnachtsgeschenk für die Geislinger: Wie das Landratsamt mitteilt, ist die Baumaßnahme am Riedbachdurchlass an der Kreisstraße 7128 (Bachstraße) in Geislingen bis auf wenige Restarbeiten (Asphaltbeton, Ansaat, Einbau der Geländer) fertiggestellt. Im Laufe des Montags wird die Vollsperrung aufgehoben.

Auf einer Länge von 110 Metern wurde der vorhandene Fertigbeton-Durchlassrahmen des Brückenbauwerks durch einen nach unten offenen Rechteckdurchlass mit einer lichten Breite von 4,30 Meter und einer lichten Höhe von mindestens 1,20 Meter ersetzt.

Querschnitt wurde vergrößert

„Hauptziel der Maßnahme war es, die Standsicherheit und damit die Verkehrssicherheit des Durchlasses dauerhaft sicherzustellen. Um den Hochwasserschutz deutlich zu verbessern, wurde gleichzeitig der Querschnitt vergrößert“, wird Landrat Günther-Martin Pauli in der Pressemitteilung zitiert.

Die Stadt Geislingen erneuerte im Zuge dieser Brückenbaumaßnahme die nördlich zum Bauwerk parallel verlaufenden Kanal- und Wasserleitungen. Zusätzlich wurde noch in diesem Bereich der spätere Breitbandausbau mit der Verlegung von Leerrohren vorbereitet.

In neuen Jahr nochmals Vollsperrung

„Da die derzeit herrschende Witterung (zu niedrige Temperaturen) den Einbau der bituminösen Deckschicht leider nicht zulässt, muss dieser Kreisstraßenabschnitt im neuen Jahr nochmals für ein paar Tage voll gesperrt werden“, erklärt der Leiter des Straßenbauamtes Helmut Renz.

Es dauerte länger

Ein unerwartet langer Winter 2020/2021 und Starkregenereignisse in den Monaten März, Juni und Juli haben die Fertigstellung der Maßnahme verzögert, die im Mai 2020 gestartet ist. Die Fertigstellung war für Herbst 2021 angekündigt worden. Nicht nur die Anlieger, auch die Einzelhändler hatte sich diesen Sommer beklagt, dass es nur schleppend vorangeht. Während der gesamten Bauzeit war die Kreisstraße nach Isingen gesperrt und die Geislinger ärgerten sich über den vielen Verkehr, der sich seinen Weg über Feldwege oder durch Wohngebiete suchte.

Das Land fördert die Maßnahme mit einem Zuschuss von 730.200 Euro aus dem Förderprogramm „Kommunaler Sanierungsfond Brücken“. Die verbleibenden Kosten in Höhe von 1, 2 Millionen werden anteilig vom Landkreis und der Stadt Geislingen getragen, teilt die Kreisbehörde mit.

Diesen Artikel teilen: