Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Football

Richtungsweisend: Albstadt Alligators treffen auf den ehemaligen Spielgemeinschafts-Partner

18.07.2019

Von Daniel Drach

Richtungsweisend: Albstadt Alligators treffen auf den ehemaligen Spielgemeinschafts-Partner

© Moschkon

Auf die Alligators wartet wieder ein Heimspiel.

Nach vierwöchiger Pause starten die Albstadt Alligators am Samstag (15 Uhr) mit einem Heimspiel in den Saisonendspurt. Dabei handelt es sich um ein richtungsweisendes Spiel im Kampf um den Klassenerhalt.

Es ist noch nicht lange her, da hatten die Albstädter Footballer noch eine Spielgemeinschaft mit den Ravensburg Razorbacks. Nun haben sich die Alligators um Spielertrainer Patrick Maier selbstständig gemacht und trafen vor der Sommerpause erstmals in einem Pflichtspiel auf die alten Mitspieler.

Gegen die „Zweite“ der Razorbacks sollte im vierten Anlauf endlich der erste Auswärtserfolg her – und das gelang. Durch den deutlichen 29:9-Hinspielerfolg brachten sich die Albstädter in eine gute Ausgangsposition im Abstiegskampf.

Abstiegskampf in Albstadt

Nach dem wichtigen Befreiungsschlag kommt es im Tailfinger Lichtenbolstadion zum zweiten Duell der alten Weggefährten. Für die Maier-Truppe stehen insgesamt noch drei Spiele auf dem Programm. Die Alligators liegen mit 6:8 Punkten auf Platz vier der Bezirksligatabelle – Ravensburg 2 bekleidet mit 2:14 Zählern den sechsten und letzten Platz.

Mit einem erneuten Sieg könnten die Albstädter den Kontrahenten somit endgültig distanzieren. „Wir erwarten einen Gegner, der gegen den Abstieg kämpft“, warnt Headcoach Maier, „sie können dank ihrer Zweitliga-Mannschaft auf eine gute Basis zurückgreifen und haben außerdem ein gutes Laufspiel. Allerdings haben sie einen recht dünn besetzten Kader.“

Ohnehin sei das Ziel vor heimischer Kulisse klar: „Wir haben uns einen Sieg vorgenommen. Dann wäre der Klassenerhalt zum Greifen nahe – was das Saisonziel war und ist. Rechnerisch wäre dann sogar noch Platz drei drin.“

Entscheidung spätestens Anfang August

In den letzten beiden Rundenspielen treffen die Alligators noch auf die Offenburg Miners und die Crailsheim Titans. Spätestens nach dem ersten Augustwochenende steht dann fest, ob die Albstädter ihr Saisonziel geschafft haben.

Die vierwöchige Pause sieht Maier indes mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

„Einerseits war die Pause gut, da viele Spieler zurückgekommen sind, die zuvor verletzt waren“, berichtet der Kommandogeber der Alligators, „andererseits fehlt uns nach vier Wochen ohne Spiel der Rhythmus – zumal wir nun drei Spiele hintereinander bestreiten müssen.“

Eindeutiges Ziel

Allerdings hätte seine Mannschaft bereits in der vergangenen Saison bewiesen, das sie mit solchen Umständen klar kommt, so Maier weiter, „wenn wir uns wieder so präsentieren können wir noch drei Siege einfahren und die Liga halten. Nächstes Jahr planen wir definitiv wieder mit der Bezirksliga“, gibt sich der Headcoach selbstbewusst.

Diesen Artikel teilen: