Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt

Richard Eppler hört auf: Ein Urgestein der Albstädter Stadtverwaltung geht in den Ruhestand

22.07.2020

Von Dagmar Stuhrmann

Richard Eppler hört auf: Ein Urgestein der Albstädter Stadtverwaltung geht in den Ruhestand

© Dagmar Stuhrmann

Richard Eppler geht in den Ruhestand. Im Hintergrund seine langjährige Wirkungsstätte - das Albstädter Rathaus.

Umgänglich, gesellig, gut gelaunt: So kennt man Richard Eppler, der beim Kulturamt insbesondere auch Ansprechpartner für die Vereine ist. Ende Juli geht der „Mann für alle Fälle“ in den Ruhestand. Seine Bilanz nach 40 Jahren Dienst bei der Stadt Albstadt fällt positiv aus. „Ich bin jeden Tag gern zur Arbeit gegangen“, sagt er. Als Ansprechpartner für die Vereine hatte er eine wichtige Bindegliedfunktion im Albstädter Rathaus.

So schnell bringt Richard Eppler nichts aus der Ruhe – außer vielleicht die Tatsache, dass er in wenigen Tagen in den Ruhestand gehen wird. Dass dies nicht so ganz spurlos an ihm vorbei geht, merkt man ihm an. Doch es ist – trotz der Wehmut, die mitschwingt – doch eher eine freudige Erwartung und ein Gespanntsein auf das, was da noch kommt. „Ich bin jeden Tag gerne zur Arbeit gegangen“, sagt der ...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: