Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt/Tuttlingen

Regional genial: Albstädter Traufgänge-Gastgeber und Donaubergland werden ausgezeichnet

18.02.2020

von Pressemitteilungen

Regional genial: Albstädter Traufgänge-Gastgeber und Donaubergland werden ausgezeichnet

© Privat

Die Abordnung der Traufgänge-Gastgeber mit Martin Roscher (Zweiter von rechts) nahm die Urkunde von Minister Peter Hauk (Mitte) in Stuttgart entgegen.

Unter dem Motto „Regional genial“ zeichnete Peter Hauck auf der Intergastra in Stuttgart im Rahmen des „Treffpunkts der Regionen“ zahlreiche Initiativen aus. Unter ihnen sind mehrere auf der Schwäbischen Alb wie das Donaubergland im Landkreis Tuttlingen und die Traufgänge-Gastgeber in Albstadt.

Ebenso reihen sich in die Liste der ausgezeichneten Initiativen die Naturparkwirte Obere Donau im Naturpark Obere Donau, die Biosphärengastgeber aus dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb und die Initiative Ostalblamm sowie eine ganze Reihe weiterer Projekte aus verschiedenen deutschen Regionen ein.

Auf der Intergastra in Stuttgart wurde die Initiative „Traufgänge Gastgeber“ aus Albstadt für ihre außerordentlichen Verdienste als „Schmeck den Süden“-Betriebe sowie das Donaubergland geehrt.

Albstädter Kooperation, die ihresgleichen sucht

Landesminister Peter Hauk überreichte ihnen die Urkunden. Ebenso lobte Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg, die sehr gute Kooperation zwischen der Stadt Albstadt und der Initiative Traufgänge-Gastgeber, die ihresgleichen sucht.

Harry Fischer vom Höhengasthof Nägelehaus, Selina und Manuel Taut vom Gasthof Linde, Michael Jäckel vom Berghotel Zollersteighof sowie Kulturamtsleiter Martin Roscher nahmen die Urkunde erfreut entgegen.

„Schmeck den Süden“ ganz wörtlich nehmen

Die Aktion „Schmeck den Süden“-Gastronomen wurde von der DEHOGA Baden-Württemberg und dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz entwickelt. Eine Bewertungskommission zeichnet nach vorgegebenen Qualitätsstandards den jeweiligen Betrieb aus.

Je nach Anzahl der ausgewiesenen „Schmeck den Süden“-Gerichte auf der Speisekarte werden die Betriebe klassifiziert. Es gibt verschiedene Kategorien, je nach Anzahl der nachweislich regionalen Speisen und Getränke auf der Speisekarte werden die Betriebe mit ein bis drei „Schmeck den Süden“-Löwen ausgezeichnet.

Die Initiative „Schmeck den Süden“ steht für hochwertigen Genuss und Gastronomiekultur im Genießerland Baden-Württemberg.

Donaubergland ebenfalls vom Land ausgezeichnet

Gewürdigt werden mit der Auszeichnung „Regional genial“ gastronomische und touristische Bestrebungen, sowohl regionale Produkte im Land zu fördern als auch die Gastronomie insgesamt.

Regional genial: Albstädter Traufgänge-Gastgeber und Donaubergland werden ausgezeichnet

© Privat

Auch Thomas Frank als Vertreter der Biosphärengastgeber (links) und Walter Knittel, Geschäftsführer der Donaubergland GmbH (rechts) freuten sich bei der Urkundenübergabe mit Minister Hauk.

Die Auszeichnung für das Donaubergland darf neben der allgemeinen touristischen Förderung der Gastronomie in der Region insgesamt auch als Anerkennung für das Projekt DonauBierland sowie für die Aktivitäten im gemeinsamen Arbeitskreis „Gastronomie im Landkreis Tuttlingen“ verstanden werden.

An letzterem sind neben dem Donaubergland und der Hirsch-Brauerei auch der DEHOGA-Kreisverband, die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg sowie die Bürgermeister von Wurmlingen und Neuhausen ob Eck als Vertreter der Kommunen im Kreis aktiv beteiligt.

Die Fachmesse auf einen Blick

Die Intergastra, die dieses Jahr vom 15. bis 19. Februar stattfindet, ist die Leitmesse für Hotellerie und Gastronomie. Die Veranstaltung in allen zehn Hallen der Messe Stuttgart und mit rund 1400 Ausstellern ist der größte Branchentreffpunkt in Deutschland.

Alle zwei Jahre informieren sich knapp 100.000 Fachbesucher zu den Schwerpunkten Food/Küche, Hotel, Ausstattung/Ambiente, Dienstleistung & IT, Getränke, Kaffee sowie Speiseeis.

Der Pflichttermin für Gastgeber bietet Neuheiten, viele Möglichkeiten zum fachlichen Austausch und ermöglicht den Blick über den Tellerrand.

Diesen Artikel teilen: