Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt

Regen bremst Modellbauer aus: Flugtag der Albstädter Firebirds fällt ins Wasser

10.06.2019

Von Ulrike Zimmermann

Regen bremst Modellbauer aus: Flugtag der Albstädter Firebirds fällt ins Wasser

© Ulrike Zimmermann

Die Modellflugzeuge blieben am Sonntag zwar am Boden, aber die Firebirds ließen sich die gute Laune nicht verderben.

Am Pfingstsonntag fand auf Initiative des Deutschen Modellflieger-Verbands (DMFV) bundesweit der Tag des Modellflugs statt. Auch die Firebirds Albstadt wollten Flugsportbegeisterten interessante und spannende Einblicke in ihren Hobbysport auf ihrem Fluggelände auf Lichtenbol geben.

Seit 63 Jahren gibt es den Verein „The Firebirs“ in Albstadt. Das Kind im Manne – bei den Modelflugzeugbauern bricht es durch. Wurde damals die kleine Schar junger Männer mit ihren „Fliegerle“ belächelt, erweiterte sich die Palette der Modellfliegerei im Laufe der Jahre immer mehr.

Aus waghalsigen Manövern wurde nichts

Heute lächelt keiner mehr, wenn selbst betagte Männer ihre Sport- oder Elektromodelle gen Himmel schicken. Im Gegenteil. Am Sonntag wollten die Firebirs mit ihren teils waghalsigen Manövern wieder bewundernde Blicke der Zuschauer ernten. Aber daraus wurde nichts.

Wetter macht den Firebirds einen Strich durch die Rechnung

Schien am Vormittag noch die Sonne, platzte der Traum vom Modellflugtag am frühen Vormittag. Einheitsgrau am Himmel statt Action. Der Regen bremste die Modellbauer aus, die Flugzeuge blieben am Boden. Kein Zuschauer ließ sich blicken.

Fachsimpeln statt Fliegen

Der harte Kern der Firebirds traf sich im Pavillon zum Fachsimpeln. Neben dem Fiegen selbst macht der Austausch über technische Fragen einen Großteil der Faszination des Modellflugs aus.

Man braucht Geschick und Geduld

Mit Spielerei hat das wenig zu tun. Man muss ein Gefühl für Formen und Proportionen entwickeln, das Auge schulen, jede Menge handwerkliches Geschick und ganz viel Geduld haben. Es kann schon vorkommen, dass man einige Monate an einem Modell bastelt.

Der Blick richtet sich jezt auf die nahe Zukunft

Hoffentlich hat in zwei Wochen Petrus mehr Einsehen, denn am 20. und 21. Juni finden auf Lichtenbol die German Heli Championships, eine Veranstaltung der Bundeskommission Modellflug im DAeC, statt. Die Firebirds Albstadt sind zum ersten Mal auf ihrem Flugplatz Ausrichter der zweiten von bundesweit drei Wettbewerben. Nähere Infos auf firebirds-albstadt.de

Diesen Artikel teilen: