Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schömberg

Proppenvolles Palmbühlkirchlein: Musikalische Lobpreisfeier öffnet die Herzen

10.06.2019

Von Jennifer Dillmann

Proppenvolles Palmbühlkirchlein: Musikalische Lobpreisfeier öffnet die Herzen

© Jennifer Dillmann

Das Kirchlein auf dem Schömberger Palmbühl war am Pfingstmontag voll bis auf den letzten Platz.

Musik, die durch die Kirchenmauern dringt: Die Gläubigen auf dem Palmbühl erlebten am Pfingstmontag eine ganz besondere Lobpreisfeier mit dem Älbler-Duo SaWa.

Am Pfingstmontag fand in der Palmbühlkirche eine Lobpreisfeier statt. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst vom beliebten „Älbler Duo SaWa“. Die katholische Kirchengemeinde war sehr gut vertreten. Bis auf den letzten Platz waren die Kirchenbänke besetzt. Wer keinen Platz ergattern konnte, stand zwischen den Bänken bis zum Türrahmen. Vereinzelt nahmen die Gäste sogar auf den Bänken um die Kirche herum Platz und lauschten der Musik, die durch die Mauern drang.

Jedes Lebewesen findet seinen Platz

Pfarrer Josef Schäfer formulierte umfassende Danksagungen an Gott – vom großen Mysterium der Schöpfung über die Natur bis hin zum menschlichen Miteinander. „Jedes Lebewesen findet seinen Platz“, formulierte er in seiner Predigt. „Dabei kommt dem Menschen ein besonderer Platz zu. Jedoch nutzen wir unsere schöpferische Kraft nicht immer zum Guten. Die Erde seufzt.“

Den Missständen soll ein harmonisches Miteinander entgegenwirken. Schäfer mahnte zur Erinnerung gemeinschaftlicher Werte, indem er äußerte: „Es ist eine besondere Auszeichnung, wenn wir uns untereinander Dank und Anerkennung geben können.“

Duo SaWa öffnet musikalisch die Herzen der Gläubigen

Sarah Gihr und Walter Dannecker, die gemeinsam das Duo „SaWa“ bilden, präsentierten sich in feierlichem Königsblau. Ihre Songtexte stützten die Aussagen des Pfarrers.

Proppenvolles Palmbühlkirchlein: Musikalische Lobpreisfeier öffnet die Herzen

© Jennifer Dillmann

Das Duo SaWa öffnete musikalisch die Herzen der Gläubigen.

So sangen sie unter anderem: „Lieber Gott, lass uns erhalten, was du geschaffen hast. Wir sind auf Erden doch alle nur zu Gast“ sowie „Dann jauchzt mein Herz dir große Herrschaft zu: Wie groß bist du!“. Auch die Gemeinde unterstützte die musikalische Gestaltung. Die Anwesenden sangen zusammen einige Lobpreislieder. „Wo Musik und die Größe Gottes zur Geltung kommen, öffnen sich die Herzen“, kommentierte Pfarrer Schäfer die kirchliche Begegnung.

Diesen Artikel teilen: