Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zollernalbkreis

Probleme mit Corona-Warn-App: Nur vereinzelt Anfragen beim Gesundheitsamt im Zollernalbkreis

19.06.2020

Von Pascal Tonnemacher

Probleme mit Corona-Warn-App: Nur vereinzelt Anfragen beim Gesundheitsamt im Zollernalbkreis

© Pascal Tonnemacher

Niedriges Risiko: Die Corona-Warn-App ermittelt das Risiko einer Coronavirus-Infektion.

Der große Ansturm wegen Problemen blieb aus: Die rund 10 Millionen Mal heruntergeladene Corona-Warn-App von Bundesregierung und Robert-Koch-Institut hat nur vereinzelt zu Anfragen beim Gesundheitsamt im Zollernalbkreis geführt.

Die Corona-Warn-App von Bundesregierung und Robert-Koch-Institut (RKI) (mehr Informationen auf der Webseite des RKI) unterstützt die Arbeit der Gesundheitsämter, die nach Bekanntwerden eines positiven SARS-CoV-2 Tests die Kontaktpersonen ermitteln. Das schreibt das Landratsamt auf Anfrage.

Derzeit gibt es laut einer Auskunft des Landratsamtes im Gesundheitsamt lediglich vereinzelte Anfragen zur Corona-Warn-App.

Keine Flut an Anfragen im Zollernalbkreis

Die Vorsitzende des Bundesverbandes der Ärzte im öffentlichen Gesundheitsdienst Ute Teichert hatte Medien zuletzt gesagt, dass den Gesundheitsämtern durch die Einführung der App eine Flut an Anfragen beschert worden sei.

Bei einer Warnmeldung „erhöhtes Risiko“ empfiehlt das Robert-Koch-Institut telefonischen Kontakt mit dem Hausarzt oder dem kassenärztlichen Bereitschaftsdienst bzw. mit dem örtlichen Gesundheitsamt aufzunehmen, um weitere Schritte abzustimmen (z.B. einen Test auf das Coronavirus).

Bei Fragen an Hotline der Entwickler wenden

Für allgemeine und technische Fragen rund um die Corona-Warn-App können sich die Benutzer direkt an die Hotline der Entwickler unter der kostenlosen Rufnummer 0800/7540001 in den Sprachen deutsch und englisch wenden.

Die Erreichbarkeit dieser Hotline ist Montag bis Samstag zwischen 7 und 22 Uhr (außer an bundesweiten Feiertagen).

Diesen Artikel teilen: