Polizei ermittelt wegen Brandstiftung in der Ebinger Sonnenstraße

Von Polizei

Am Mittwochabend brannte in einer Passage in der Ebinger Sonnenstraße ein Werbeelement. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus.

Polizei ermittelt wegen Brandstiftung in der Ebinger Sonnenstraße

Die Feuerwehr war am Mittwochabend in der Ebinger Sonnenstraße im Einsatz. (Symbolfoto)

Wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt das Kriminalkommissariat Balingen nach dem Brand eines Werbeelements am Mittwochabend in einer Passage in der Sonnenstraße.

Flammen greifen auf Holzdecke über

Kurz nach 19.30 Uhr entdeckte eine Zeugin das brennende Werbemittel in Form eines Pilzes und verständigte die Einsatzkräfte. Bis zum Eintreffen der Retter hatten die Flammen bereits auf die Holzdecke der Passage übergegriffen.

Die Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle und konnte ein Übergreifen auf die darüber befindlichen Wohnungen verhindern.

Zwei Männer kommen ins Krankenhaus

Zwei 28 und 30 Jahre alte Männer, die gemeinsam mit weiteren Passanten erste Löschversuche unternommen hatten, wurden mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 20.000 Euro beziffert. Das Kriminalpolizeikommissariat Balingen hat mit der Unterstützung von Spurensicherungsexperten die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07433/264-0 um Zeugenhinweise.