Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zollernalbkreis

Pläne für den B27-Lückenschluss werden öffentlich ausgelegt, Baubeginn ist weiter offen

15.06.2020

von Moritz Siebert

Pläne für den B27-Lückenschluss werden öffentlich ausgelegt, Baubeginn ist weiter offen

© Regierungspräsidium Tübingen

So soll sie aussehen, die vierspurige B27-Trasse (in rot), mit der das zweispurige Nadelöhr Ofterdingen umfahren werden würde.

Die Unterlagen zum vierspurigen Bundesstraßenausbau zwischen Bodelshausen und Nehren liegen ab Ende Juni für die Öffentlichkeit aus. Aber wann es dann aber tatsächlich an den Bau geht, auf den die Zollernälbler seit Jahrzehnten warten, blieb auch beim gestrigen Pressetermin noch völlig offen.

Bodelshausens Bürgermeister Uwe Ganzenmüller beschreibt die Situation sehr anschaulich. Bodelshausen liege auf halber Strecke zwischen Tübingen und Balingen. Nach Balingen zum Landratsamt benötige er 15 Minuten, ins Tübinger Landratsamt mindestens 30, eher 40 Minuten. „Wenn ich morgens auf der B 27 im Stau stehe, habe ich schon eine Hürde geschafft“, so Ganzenmüller. Denn der Rückstau reiche bis ...

94% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: