Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ökologisch bauen und elegant leben – mit Zink

12.06.2019

von txn

Ökologisch bauen und elegant leben – mit Zink

© Initiative Zink/txn

Zink als Werkstoff im Hausbau: Sieht gut aus und ist nachhaltig.

Der Werkstoff Zink zur Dach- und Fassadengestaltung wirkt ausgesprochen elegant und überzeugt durch seine positive Ökobilanz.

Beim Eigenheim legen die Deutschen großen Wert auf nachhaltiges Bauen. Laut repräsentativer Forsa-Umfrage sprechen sich 82 Prozent der Befragten für die Verwendung nachweislich umweltbewusster Baustoffe aus.

Von verantwortungsvollen Bauherren und Sanierern wird deshalb Zink als Material für die Gebäudehülle zunehmend eingefordert.

Vollständig recycelbarer Werkstoff

Die positive Ökobilanz verdankt der Werkstoff seiner Eigenschaft, vollständig recycelbar zu sein - bei geringem Primär- und Sekundärenergiebedarf.

Zink gehört außerdem nicht zu den versorgungskritischen Rohstoffen, ist wartungsfrei, rostet nicht und verhält sich selbstheilend.

Kratzer und andere Oberflächenbeeinträchtigungen verschwinden im Lauf der Zeit. Denn die sich durch Witterung bildende Patina regeneriert sich beständig.

Lange Lebensdauer

Aufgrund dieser Materialqualitäten haben Fassadenbekleidungen, Dachdeckungen und Dachentwässerungssysteme aus Zink eine besonders lange Lebensdauer. In der Praxis liegt sie weit über 100 Jahre.

Damit erfüllen die Bauteile ihre Funktion mindestens so lange wie das Gebäude, ohne sie austauschen zu müssen.

Weitere Informationen gibt es auf zink.de.

Dieser und weitere Artikel mit Tipps rund ums Energiesparen, Nachhaltigkeit und Ökologie erscheinen am 4. Juli in der Sonderbeilage ZAK grün.

Diesen Artikel teilen: