Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

Neues Spielsystem: Änderungen im Jugendbereich beim Staffeltag vorgestellt

01.07.2019

von Steffen Horler

Neues Spielsystem: Änderungen im Jugendbereich beim Staffeltag vorgestellt

© Horler

Der Staffeltag der Jugend war gut besucht.

Im Sportheim des TSV Stetten/Hechingen kamen die Jugendleiter und Bezirks-mitarbeiter des Fußball-Bezirks Zollern zusammen, um Rückschau zu halten und den Blick auf die neue Saison zu richten.

Nach der Begrüßung und den Grußworten vom Bezirksvorsitzenden Wolfgang Haug ging es um die Berichte zur abgelaufenen Saison von Bezirksjugendleiter Jürgen Ratzke, Spielleiter Richard Türk und den Staffelleitern der Jugendstaffeln. Alle Staffelleiter sprachen von einem normalen Rundenverlauf. Auch die Fair-Play Liga bei den F-Junioren und Bambini kam gut an.

Hans Junginger vom Sportgericht berichtete über einen leichten Rückgang bei den Urteilen. Hervorzuheben sind dabei zwei Urteile gegen einen Trainer innerhalb von fünf Monaten. Zum anderen wurde ein gesperrter Spieler trotzdem eingesetzt und beging dann eine Tätlichkeit.

Schiedsrichtereinteiler Jonas Toranzo berichtete über seine erste Saison als Einteiler. Er bat darum Turniere rechtzeitig anzumelden, um die Schiedsrichtereinteilung zu garantieren.

Staffelleiter bleiben im Amt

Im Anschluss folgte die Entlastung der Staffelleiter, die ohne Enthaltungen oder Gegenstimmen ablief. Bei den Neuwahlen stellten sich alle Staffelleiter wieder zur Verfügung und wurden einstimmig wiedergewählt. Richard Türk (A-Junioren), Günter Wagner (B-Junioren & Pokal), Hans-Joachim Polke (C-Junioren), Otto Müller (D-Junioren), Hubert Pflumm und Daniel Failer (E-Junioren) und Andrea Bisinger (Juniorinnen) bleiben im Amt.

Neues Spielsystem: Änderungen im Jugendbereich beim Staffeltag vorgestellt

© Horler

Petra Link, Hans-Joachim Polke und Richard Türk geehrt.

Michael Haas, verantwortlich für Talentsichtung, hob in seinem Bericht die Nominierung zweier Spieler hervor. So wurden Ali Ersunger und Nadine Bitzer zu DFB-Lehrgängen eingeladen.

Neues System vorgestellt

Außerdem wurde das neue Spielsystem für die A- bis C-Junioren ab der Saison 2019/20 vorgestellt. Dabei ging Verbandsjugendleiter Michael Supper auf die Notwendigkeit des neuen Spielsystems ein, um einen reibungslosen und für die Kinder und Jugendlichen ansprechenden Spielbetrieb zu erreichen.

Alle drei Altersklassen sind künftig einheitlich strukturiert und spielen mit einer Verbands-, drei Landes- sowie neun Regionenstaffeln. Die Regionenstaffeln stehen für einen überbezirklichen, zwischen mehreren Bezirken abgestimmten Spielbetrieb, in dem auch Jugend-Spielgemeinschaften spielberechtigt sind.

Für den Bezirk Zollern geht es überwiegend um eine Kooperation mit dem Bezirk Schwarzwald. Ab 2021/22 wird dann nach dem neuen System gespielt. Mit dem wird erreicht, dass zukünftig alle Meister (von der Kreis- bis zur Regionenstaffel) aufsteigen, ohne Aufstiegsspiele bestreiten zu müssen

Diesen Artikel teilen: