Albstadt

Neuer Ausbildungskurs startet in Albstadt – Schulbeginn für Lehrernachwuchs

23.02.2024

Von Jörg Wahl

Neuer Ausbildungskurs startet in Albstadt – Schulbeginn für Lehrernachwuchs

© Jörg Wahl

Vereidigungsfeier in der Festhalle in Margrethausen: Für die Lehramtsanwärterinnen und -anwärter beginnt ein neuer Lebensabschnitt.

Feierlicher Start in den Vorbereitungsdienst: Insgesamt 94 Lehramtsanwärterinnenund -anwärter wurden in der Festhalle Margrethausen vereidigt. Zum Start gab es zahlreiche Informationen und Ratschläge.

Über zwei Stunden hinweg dauerte die feierliche Einführung in den Vorbereitungsdienst. Im Anschluss folgten das Mittagessen und das Kennenlernen der einzelnen Pädagogikgruppen. Ehrengäste und die 94 Lehramtswärterinnen und Lehramtsanwärter – darunter nur 11 Männer – aus ganz Baden-Württemberg, sind der Einladung zur Eröffnung des Ausbildungskurses 44 des Albstädter Lehrerseminars für Aus- und Fortbildung in die Festhalle Margrethausen gefolgt. Der Auftakt mit einem vorgetragenen Lied oblag dem Chor der Kirchgrabenschule unter Leitung von Sabine Kittel.

Willkommensgruß des Seminarleiters

Den Willkommensgruß entbot der amtierende Seminarleiter Thomas Straub. Ein erstes Grußwort sprach Steve Mall. Der Finanzbürgermeister der Stadt Albstadt bewertete diesen Event als „Rekordkurs“, zumal nahezu 100 junge Personen in einen neuen Lebensabschnitt starten.

Glückwunsch von Bürgermeister Steve Mall

Außerdem sei es der erste Kurs, den Thomas Straub als Seminarleiter beginnt; lange Jahre war er der stellvertretende Seminarleiter. Mall beglückwünschte die im Mittelpunkt stehenden Lehramtsanwärterinnen und -anwärter zur Entscheidung für den Standort Albstadt. Einst wie heute gelte das geflügelte Wort „Auf die Lehrerin, den Lehrer kommt es an“.

Bildung geht alle an

Das Ziel seien gute Bildungschancen für jedes Kind; denn Bildung gehe uns alle an. Deshalb arbeite das Staatliche Schulamt, Schulverwaltungen und Kommunen eng zusammen. Den betroffenen Personen wünschte er Durchhaltevermögen, Energie und die innere Motivation, einen „klasse Job“ zu machen.

Erste Schritte in den Beruf

„Der neue Kurs besteht aus 94 – 1400 an der Zahl im ganzen Land – individuell geprägten Anwärterinnen und Anwärtern für den Vorbereitungsdienst für das Lehramt Grundschule. Wir in Albstadt freuen uns, Sie bei den ersten Schritten in den Beruf hinein begleiten zu dürfen.

Ein gut eingespieltes Team wird sich in individueller Vielfalt bemühen, Sie förderlich in den Beruf hinein zu begleiten, so dass Sie in ihrer Charakteristik entsprechend und gemäß Ihrer Gaben und Kompetenzen zu Ihrer unverwechselbaren Lehrerpersönlichkeit finden können“, begann Seminarleiter Thomas Straub seine Eröffnungsrede.

„Stützen der Demokratie“

Nach der Vorstellung des Personals gab es einführende Worte an die im Mittelpunkte stehenden jungen Menschen. Lehrer seien Stützen der Demokratie, so Straub. Seine Dankesworte galten der Stadt Albstadt für das kooperative Miteinander und die Unterstützung.

Neuer Ausbildungskurs startet in Albstadt – Schulbeginn für Lehrernachwuchs

© Jörg Wahl

Seminarleiter Thomas Straub.

Zu guter Letzt dankte Thomas Straub allen für die Entscheidung, als Grundschullehrerin und -lehrer zu fungieren und in Albstadt den Vorbereitungsdienst zu absolvieren und wünschte allen einen guten Start und den erhofften Erfolg.

Feierliche Vereidigung

Es folgte die Vereidigung. Es galt für alle, die Worte des Diensteides nachzusprechen und die rechte Hand zu erheben. Gleich drei Grußworte schlossen sich dieser feierlichen Zeremonie an. Nacheinander waren es: Claudia Ostertag (Leiterin des Staatlichen Schulamtes Albstadt), Martina Jenter-Zimmermann (Vorsitzende des örtlichen Personalrats beim Staatlichen Schulamt Albstadt) sowie Petra Renz (Schwerbehindertenvertretung beim Staatlichen Schulamt Albstadt), die ans Rednerpult traten.

Tipps vom Vorgängerkurs

Zudem sprachen die Seminarsprecherinnen des vorhergehenden Kurs 43 ein Grußwort und ermunterten die Neulinge mit einer gesanglichen und lustigen Mitmachaktion. Außerdem bereicherte der Musikgruß unter Regie von Peter Winniger mit passenden Musikstücken.

Seminarleiter Thomas Straub sprach das Schlusswort und dankte dabei allen Rednern und Akteuren auf der Bühne. Dem anschließenden Mittagessen folgte der Vorbereitungsdienst in den Pädagogikgruppen.

Diesen Artikel teilen: