Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Meßstetten

Musikverein stimmt die Meßstetter und ihre Gäste auf den Sommerurlaub ein

22.07.2019

Von Werner Lissy

Musikverein stimmt die Meßstetter und ihre Gäste auf den Sommerurlaub ein

© Werner Lissy

Mit dem "Böhmischen Traum" und der "Mondlicht-Polka" brachte der Musikverein Meßstetten die Zuhörer in Urlaubsstimmung.

Nicht so oft war es in den Vorjahren möglich, sich in luftiger Sommerkleidung unter freiem Himmel in Urlaubsstimmung bringen zu lassen. Am Samstag hatte der Musikverein beim Serenadenkonzert auf dem Erwin-Gomeringer-Platz aber Glück mit dem Wetter.

Die Besucher füllten am frühen Abend nach und nach die Bänke und Tische, bis zuletzt eine große Gästeschar – darunter war auch Bürgermeister Frank Schroft – die Stadtmitte bevölkert hatte.

Filmmelodien und Hardrock

Unter der Leitung von Dirigent Andreas Bott eröffnete die Jugendkapelle das Serenadenkonzert mit dezenten Melodien. In launiger Weise führte Moderator Samuel Fetzer durch das Programm. Die Gäste bekamen unter anderem die Filmmelodie von „Shrek 2 – dem tollkühnen Held“ und den temperamentvollen Titel „The Final Countdown“ von der schwedischen Hardrock-Band „Europe“ zu hören. Dafür gab es reichlichen Beifall. Mit dem Titel „Zauberland“ und einer kräftig geforderten Zugabe verabschiedete sich die Jugendkapelle vom Publikum.

„Schleck“ von der Eisdiele

Die Pause nutzten die Besucher, sich mit den Tischnachbarn zu unterhalten oder sich mit Speisen zu verköstigen. Viele Kinder gingen auch in die nahe gelegene Eisdiele, um sich mit einem erfrischenden „Schleck“ abzukühlen.

Polkas und Walzer

Indessen fing die Musikkapelle an, das Publikum über mehrere Stunden mit Polkas, Walzern, Märschen sowie Schlagern und Hits aus der Neuzeit zu unterhalten. Moderator Michael Schlecht fand recht launige Worte und brachte mit seinen witzigen Episoden die Besucher immer wieder zum Lachen.

„Auf der Alb“

Die Aufmerksamkeit galt zunächst dem Meßstetter Lied „Auf der Alb“, in dem die Schönheit der Region rund um die Heubergstadt beschrieben wird. Bei der „Böhmische Liebe“ gerieten die Zuhörer ins Träumen, bei der Südböhmischen Polka und der Feinschmecker-Polka klatschten sie kräftig mit. Zart und feinfühlig wurden von Kevin Schneider und Jochen Weier auf der Trompete sowie von Martin Fetzer auf dem Saxofon die bewegende Melodie „My Dream“ dargeboten.

In Urlaubsstimmung

Dass die Meßstetter Vollblutmusikanten sind, bewiesen sie mit dem gleichnamigen Titel, der „Lottchen-Polka“ und dem zackigen Marsch „Die Sonne geht auf“. Es folgten weiteren Stücke, mit denen die Besucher in Urlaubsstimmung gebracht wurden.

„Schön bei Euch zu sein“

Auch den Musikanten hat die Serenade gefallen, denn sie spielten und sangen „Schön bei Euch zu sein“. Dabei traten Hubert Clesle und Michael Weier als eingespieltes Gesangsduo auf. Zum Schunkeln war der Märchenwalzer. Erfrischend erklang das Medley mit Hits von Helene Fischer. Beim „Italo-Pop“ kam die Sehnsucht nach der Ferne und dem Meer auf. Der „Böhmische Traum“ und die „Mondlicht-Polka“ waren weitere flotte Stücke, mit denen der Musikverein zu einem schönen Serenadenkonzert beitrug.

Diesen Artikel teilen: