Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Radsport

Mountainbike-Profi Manuel Fumic: „Ich war ein bisschen wilder, hatte eine lose Zunge“

17.04.2020

von Erhard Goller

Mountainbike-Profi Manuel Fumic: „Ich war ein bisschen wilder, hatte eine lose Zunge“

© Moschkon

2005 belegte Manuel Fumic in Albstadt Platz zwei.

Manuel Fumic verkörpert seit mehr als zehn Jahren Weltklasse-Format. In der Mountainbike-Szene zählt der 38-jährige Kirchheimer zu den beliebtesten Figuren. Die Weltmeisterschaften in Albstadt – sofern sie stattfinden – sollen seine letzten Titelkämpfe werden.

Sich mit Manuel Fumic zu unterhalten ist für Journalisten meist ein Vergnügen. Nicht nur weil er auf eine lange Geschichte in seinem Sport zurückblickt. Er ist offen, authentisch, kommunikativ und schafft es immer wieder mit Metaphern, Situationen oder mentale Konstellationen zu illustrieren. Zudem mangelt es ihm nicht an Selbst-Ironie.Herr Fumic, Sie haben an 20 Cross-Country-Weltmeisterschaften...

95% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: