Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt/Balingen/Hechingen

Miller & Monroe: Wie es mit den Filialen in Ebingen, Balingen und Hechingen weitergeht

12.06.2019

Von Olga Haug

Miller & Monroe: Wie es mit den Filialen in Ebingen, Balingen und Hechingen weitergeht

© Olga Haug

In der Filiale in der Sigmaringer Straße in Ebingen sind die Schotten dicht. Hier soll demnächst ein Kik einziehen.

Die Firma, die die Miller-and-Monroe-Filialen betreibt, ist pleite. Wie es mit den einzelnen Filialen in Ebingen, Balingen und Hechingen weitergeht, ist derzeit noch nicht eindeutig geregelt. Eins steht jedoch fest: In der Sigmaringer Straße in Ebingen zieht ein „Kik“ ein.

Gegen die Firma Vidrea Deutschland GmbH, mit Sitz in Sigmaringen, wurde am 1. Juni das Insolvenzverfahren eröffnet. Vidrea betreibet über 163 Miller-and-Monroe-Filialen in Deutschland. Insolvenzverwalter Jochen Sedlitz war schon zu Beginn des Verfahrens klar, dass das Konzept von Miller & Monroe nicht weitergeführt werden könne. Seit bekannt wurde, dass die Filialen schließen müssen, stellte sich...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Erhalten Sie unbegrenzt Zugriff auf alle Inhalte des ZAK.
Diesen Artikel teilen: