Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Meßstetten

Meßstetten bleibt weitere zwei Jahre Fairtrade-Stadt: Urkunde wird im Herbst übergeben

20.07.2020

Von Werner Lissy

Meßstetten bleibt weitere zwei Jahre Fairtrade-Stadt: Urkunde wird im Herbst übergeben

© Werner Lissy

Immer gut besucht ist das faire Frühstück, zu dem die Fairtrade-Steuerungsgruppe Meßstetten auf den Marktplatz einlädt – das Foto stammt aus dem vergangenen Jahr. Die Vorsitzende Elke Beuttler (mit Kaffekanne) freut sich, dass sich Meßstetten weiter Fairtrade-Stadt nennen darf. Beim jüngsten Treffen nahmen auch Heinz Roth, Dietmar Reinhardt, Thomas Holl und Heinz-Werner Ittermann teil.

Die Heubergmetropole erfüllt nach wie vor alle Kriterien, um weiterhin den Titel tragen zu dürfen. Einen Termin für die Übergabe gibt es noch nicht.

Die Fairtrade-Steuerungsgruppe der Stadt Meßstetten traf sich kürzlich zu ihrer ersten Sitzung in diesem Jahr. Neben den Mitgliedern begrüßte die Leiterin Elke Beuttler auch Diana Härter von der Stadtverwaltung, Sandy Schuler-Eppler von der CDU-Fraktion sowie die Auszubildenden Madeleine Wenzl und Annalene Schlagenhauf, die sich im Rahmen des Projektes „Nachhaltigkeit in der Kommune“ über die Arb...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: