Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Burladingen

Mercedes stößt mit Unimog zusammen: 20-Jähriger bei Unfall bei Burladingen schwer verletzt

27.08.2019

von Polizei

Mercedes stößt mit Unimog zusammen: 20-Jähriger bei Unfall bei Burladingen schwer verletzt

© Pixabay

Die Polizei war in Burladingen im Einsatz (Symbolfoto).

Ein 20-jähriger Mercedesfahrer ist bei einem Unfall mit einem Unimog am Montagabend zwischen Stetten unter Holstein und Erpfingen schwer verletzt worden. Das teilt die Polizei mit.

Am Montagabend kurz nach 18 Uhr bog ein Unimog mit angebautem Grubber – einem Ackergerät – wenige hundert Meter nach Stetten unter Holstein von der Landstraße 382 nach links in einen Landwirtschaftsweg ab.

Hinter dem Unimog fuhr laut Polizei ein VW-Bus, dessen Fahrer reagierte und abbremste.

20-Jähriger erkennt Unimog zu spät

Ein aus Richtung Stetten herannahender Mercedes setzte trotz des links abbiegenden Unimogs zum Überholen des Kleinbusses an. Erst jetzt erkannte der 20-jährige Mercedesfahrer die abbiegende Zugmaschine.

Er trat sofort mit voller Kraft auf die Bremse, konnte aber nicht mehr vermeiden, dass er mit seinem Auto wuchtig gegen den sogenannten Grubber stieß.

Bei dem Zusammenprall verletzte sich der Unfallverursacher schwer.

Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. An seinem Mercedes entstand Totalschaden. Den Schaden an dem Grubber schätzt die Polizei auf etwa 1000 Euro. Während der Unfallaufnahme blieb die Landstraße voll gesperrt.

Die Bergung des Autos dauerte länger, weil sich Mercedes und Ackergerät verkeilt hatten.

Diesen Artikel teilen: