Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

Meeresrauschen und Bergmelodien vereint: Akkordeonspieler luden zum Jahreskonzert ein

27.10.2019

Von Dennis Breisinger

Meeresrauschen und Bergmelodien vereint: Akkordeonspieler luden zum Jahreskonzert ein

© Dennis Breisinger

Das erste Orchester des Balinger Akkordeonorchesters beeindruckte bei seinem Konzert in der Balinger Stadthalle mit meisterlichem Können.

Unter dem Motto „Wenn Berge und Meer zusammentreffen“ stand dasJahreskonzert des Akkordeon-Orchesters Balingen am Wochenende in der Balinger Stadthalle.

„Das Meer passt natürlich hervorragend zu unseren Gästen, dem Shantychor der Marinekameradschaft aus Ebingen“, erörterte die Vorsitzende des Akkordeonorchesters, Silvia Kiefer, die Idee hinter dem Motto. „Bei den Bergen dachten wir an die Berge in Innsbruck, wo sich das erste Orchester unter der Leitung von Maik Merle beim World Musik Festival in der Kategorie

Mittelstufe von 21 teilnehmenden Orchestern den ersten Platz mit der

Bestnote hervorragend und 45,67 von 50 möglichen Punkten erspielte“, erklärte sie weiter. Wunderschöne Tage, tolle Akkordeonmusik, sowie eine spannende Siegerehrung sorgten noch heute bei den Spielern für Gänsehautfeeling, bekräftigte Kiefer.

Ein Abend der Superlative

Der hochkarätige Abend wurde vom eigenen Jugendorchester unter der Leitung

von Angelika Zanger eröffnet, das sich im Frühjahr beim Kreisjugendtreffen

die Note „Auszgezeichnet und Pokal“ erspielte. Erstes Stück war der von

Jürgen Schmieder komponierte Ohrwurm und Gute-Laune-Titel

„Schnipp-Schnapp-Fox“, gefolgt von einem der bekanntesten Lieder der 1930er

Jahre „Over the Rainbow“ und „Vegelin Suite“ von Jacob de Haan, mit dem

das Jugendorchester beim Kreisjugendtreffen so richtig abräumte.

Das erste Orchester eröffnete mit dem Medley der größten Hits wie „I feel

Pretty“, „Maria“, „Tonight“, „Somewhere“ oder „America“ von Leonard

Bernsteins weltbekanntem Musical „West Side Story“. Weiter ging es mit dem

schwungvollen Foxtrott „Swiss Express“ von Célino Brattti, der den

Paradezug der Schweizerischen Bundesbahn „Swiss Express“ huldigen soll. Mit

„Silva Nigra“- Impressionen aus dem Schwarzalb beeindruckte das erste

Orchester nicht nur die Internationale Jury in Innsbruck, sondern auch die

zahlreichen Besucher in der Balinger Stadthalle, genauso wie mit der von

Bernd Glück bearbeiteten Akkordeonorchesterversion des Sommershits 2018

„Bella Ciao“.

Akkordeon und Shantygesänge begeistern gemeinsam

Nach der Pause kam „1980-F“, die Titelmelodie der TV-Show

„Na Sowas“, ein „Musical Mix“ mit Melodien aus Mary Poppins, Aladdin und

dem Dschungelbuch und das Santiano-Medley „Rock von der Waterkant“ mit

„Frei wie der Wind“, „Es gibt nur Wasser“ und „Alle, die mit uns auf

Kaperfahrt gehen“ zur Aufführung.

Der 1956 von Mitgliedern der Marinekameradschaft Ebingen gegründete und

mittlerweile älteste Chor im Deutschen Marinebund, der Shantychor Ebingen,

begeisterte mit „Endlos sind jene Meere““, „Windjammer“, „Capitano“, „Die

Insel Niemandsland“, „Pearly Shells“, „Die Windjammer kommen“, „La Paloma“,

„Uns wiegen Wellen“ und „Sailing Home“. Mitschunkeln und Mitsingen war bei

diesen Gassenhausern angesagt, gute Laune garantiert.

Zum fulminanten Höhepunkt fanden sich das erste Orchester und der

Shanty-Chor gemeinsam bei „Leinen los, volle Fahrt Santiano“ und „Aloha he“

auf der Bühne ein, das erste Akkordeonorchester spielte in Anlehnung an den

großen Erfolg in Innsbruck „We are the Champions“ von Queen.

Diesen Artikel teilen: