Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Radsport

Magen-Darm-Infekt bremst Ronja Eibl aus: Grosselfingerin sagt WM-Start ab

30.08.2019

Von Matthias Zahner

Magen-Darm-Infekt bremst Ronja Eibl aus: Grosselfingerin sagt WM-Start ab

© Armin M. Küstenbrück

Im Staffelrennen hatte Eibl (rechts) mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen.

Das ist bitter: Deutschlands große Medaillenhoffnung bei den Mountainbike-Weltmeisterschaften in Kanada, Ronja Eibl, muss ihren Start am Samstag beim U23-Rennen der Frauen krankheitsbedingt absagen – und das ausgerechnet an ihrem 20. Geburtstag.

Die dreifache Weltcup-Siegerin, die bereits vor Saisonende den Gesamt-Weltcup sicher für sich entschieden hat, leidet an einem Magen-Darm-Infekt und ist zu geschwächt, den WM-Kampf aufzunehmen.

„Es ist auch eine Vorsichtsmaßnahme für unsere anderen WM-Starter. Um sie nicht anzustecken, hat sie das Mannschaftshotel verlassen und ist zu ihren Eltern ins Hotel gezogen, wo sie sich schnell erholen soll“, sagt Bundestrainer Peter Schaupp, der auf eine baldige Genesung der jungen Grosselfingerin hofft.

Beim Weltcuprennen in Snowshoe in der kommenden Woche soll sie wieder mit dabei sein. „Ronja ist noch jung, wird noch viele WM-Chancen bekommen“, ist der Bundestrainer zuversichtlich. „Aber natürlich ist es bedauerlich, dass sie morgen nicht fahren kann“, so Schaupp am Freitagnachmittag.

Diesen Artikel teilen: