Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt

Lautlinger Gewerbegebiet: Die Hirnau-Pläne könnten bis zum Jahresende rechtskräftig sein

13.03.2020

Von Dagmar Stuhrmann

Lautlinger Gewerbegebiet: Die Hirnau-Pläne könnten bis zum Jahresende rechtskräftig sein

© Stadt Albstadt

Der Vorentwurf für das Gewerbegebiet Hirnau spart die Umfahrung aus. Rechts die Interimszufahrt zur Bundesstraße, die später rückgebaut werden soll.

Die Albstädter Stadtverwaltung will die Realisierung des Gewerbegebiets Hirnau unabhängig von der Lautlinger Umfahrung umsetzen. Dank einer geplanten Interimszufahrt sollen Interessenten schneller an Bauplätze kommen. Die Nachfrage nach Gewerbebauplätzen in Albstadt ist groß, sagt Erster Bürgermeister Udo Hollauer. Insbesondere an der Verkehrsache B463.

Die Stadt Albstadt will das Gewerbegebiet Hirnau unabhängig vom Bau der Lautlinger Umfahrung realisieren. Hatte man beide Maßnahmen ursprünglich als Paket gesehen, so ist inzwischen klar, dass man angesichts einer hohen Nachfrage nach Gewerbebauplätzen mit Blick auf eine positive Weiterentwicklung der Stadt nicht warten will und kann, bis die Umgehungsstraße gebaut wird. Das nämlich kann noch dau...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: