Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

Laub sichert den Klassenerhalt: Leidringen spielt weiterhin in der Kreisliga A

23.06.2019

Von Dominik Volk

Laub sichert den Klassenerhalt: Leidringen spielt weiterhin in der Kreisliga A

© Moschkon

Leidringen gewann knapp gegen Stein/Boll.

Das war wahrlich keine fußballerische Feinkost, die die Protagonisten den Zuschauern in Frommern anboten. Am Ende bejubelten die Leidringer den Klassenerhalt, B-Ligist Stein/Boll verlor auch das Relegationsspiel. SG-Coach Armin Roth war bedient: „Wenn der Bessere gewonnen hätte, dann wären wir heute der Sieger.“

Ganz so eindeutig war der Spielverlauf nicht. In den Anfangsminuten ging auf beiden Seiten gar nichts, die Teams operierten weitgehend mit langen Bällen.

Es dauerte bis zur 30. Minute, ehe so etwas wie Torgefahr entstand. Leidringens Felix Hölle spielte den Ball unbedrängt in die Füße von Manuel Schlinger, welcher den völlig frei stehenden Salvatore Mauro bediente. Im Eins-gegen-Eins versagten diesem allerdings die Nerven, der Stürmer legte sich den Ball so weit vor, dass Torhüter Sebastian Walter nur noch zupacken musste.

Großchance vor der Pause

Im Anschluss war wieder viel Leerlauf angesagt. Bis zur 44. Minute, da hatten wohl die meisten SG-Fans den Jubelschrei schon auf den Lippen. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld kam Stein/ Boll-Kapitän Viktor Bensel im Fünfmeterraum völlig blank zum Kopfball, doch Walter parierte mit einem überragenden Reflex.

Wenig Durchschlagskraft

Nach der Pause bot sich dem Zuschauer dasselbe Bild, gefährliche Torszenen blieben Mangelware, aus dem Spiel heraus konnten beide Teams kaum Durchschlagskraft erzeugen.

Und so war es auch kein Zufall, dass das Tor des Tages nach einem Standard fallen sollte. Leidringens Spielertrainer Alexander Braun brachte die Ecke mit Zug in den Strafraum, Markus Laub spritzte in den Ball und ließ ihn über seinen Scheitel hinweg unhaltbar für den Torwart ins lange Eck rutschen (72. Minute). „Es war klar, dass der erste Fehler das Spiel entscheiden wird, ob hüben oder drüben“, so Braun.

Ausgleich nicht mehr drin

Nach dem Rückstand wachten auch die in der zweiten Hälfte bis dato völlig blassen B-Liga-Kicker wieder auf, Schlinger kam im Sechzehner zum Abschluss, sein Versuch klatschte jedoch gegen die Latte. Der Abpraller landete bei Bensel, dessen Schuss wurde jedoch von Yannick Huonker von der Linie bugsiert. So blieb es beim schmeichelhaften 1:0 für die Spvgg Leidringen.

Spvgg Leidringen: Walter; Sascha Seemann, Huonker (80. Christian Seemann), Beck (85. Merz), Braun, Haug (90. +1 Hoffmann), Laub, Lukas Seemann, Hölle, Ruf.

SG Stein/Boll: Benzel; Korkut, Nick Bulach, Oral (62. Kevin Bulach), Weinreich, Mäurer, Konstanzer, Yilmaz (80. Schneider), Schlinger (86. Stefan Bulach), Bensel, Mauro (68. Nuzdic).

Tor: 1:0 Laub (72.).

Schiedsrichter: Andreas Neef (Rottenburg).

Zuschauer: 250.

Diesen Artikel teilen: