Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rottenburg

Lastwagen und zwei Autos kollidieren auf A81 bei Rottenburg: Unfall behindert Berufsverkehr

24.07.2019

von Polizei

Lastwagen und zwei Autos kollidieren auf A81 bei Rottenburg: Unfall behindert Berufsverkehr

© Pascal Tonnemacher

Die Polizei war bei dem Unfall auf der Autobahn 81 auf Höhe Rottenburg im Einsatz. (Symbolfoto)

In der Nacht zum Mittwoch sind auf der Autobahn 81 auf Höhe Rottenburg in Fahrtrichtung Stuttgart wegen eines missglückten Überholmanövers ein Sattelzug und zwei Autos in einen Unfall verwickelt worden. Die Autobahn war lange gesperrt, es kam zu Behinderungen im Berufsverkehr.

Um kurz nach 3 Uhr fuhr am frühen Mittwochmorgen ein Mercedes auf der rechten Spur der Autobahn 81 von der Neckartalbrücke kommend in Richtung Anschlussstelle Rottenburg. In Höhe von Ergenzingen überholte der 41-jährige Fahrer einen Sattelzug.

Beim Ausscheren übersah er einen von hinten auf der Überholspur kommenden Porsche. Die beiden Autos stießen zusammen. Den Mercedes schleuderte es nach der Kollision gegen den Sattelzug. Der Porsche fuhr in die Leitplanken.

Lastwagen gerät ins Schlingern

Im weiteren Verlauf geriet der Sattelzug ins Schlingern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Lastwagen fuhr zunächst ein Stück entlang der Böschung, bevor er wieder auf die Autobahn zurückkam und den Mercedes zwischen sich und der Leitplanke verkeilte.

Die drei Unfallbeteiligten konnten leicht verletzt aus ihren Fahrzeugen aussteigen. Der Fahrer des Sattelzuges und der Porschefahrer wurden vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Lastwagen, Mercedes und Porsche waren so erheblich beschädigt, dass sie von einem Abschleppunternehmen geborgen werden mussten.

Sperrung hat Berufsverkehr behindert

Die Staatsanwaltschaft Rottweil ordnete die Hinzuziehung eines Unfallsachverständigen an. Deswegen wurden die beteiligten Fahrzeuge sichergestellt. Der Sachschaden beträgt laut Polizei rund 170.000 Euro.

Die Autobahn war für längere Zeit gesperrt, es kam zu Behinderungen im Berufsverkehr.

Diesen Artikel teilen: