Fussball

Landesliga: Im Tabellenkeller brennt noch Licht

13.05.2024

Von Matthias Zahner

Landesliga: Im Tabellenkeller brennt noch Licht

© MOSCHKON

Harthausens Finn Locher (links) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Ausgerechnet im Derby gegen den FC 07 Albstadt hat sich der TSV Harthausen drei wichtige Punkte im Abstiegskampf gesichert. Das Landesliga-Schlusslicht besiegte die Blau-Weißen mit 2:1.

Im Tabellenkeller der Landesliga Staffel 4 haben die Scher-Kicker den Lichtschalter betätigt. Sogar Platz 13 ist nach dem überraschenden Heimsieg gegen den Zollern-Rivalen aus Albstadt wieder in Reichweite. Die Hoffnung auf den Ligaver-bleib lebt in Harthausen. Als FC-07-Torjäger Denis Mazrekaj am Samstag allerdings die frühe Führung erzielte und sein Team auch in der Folge das Geschehen auf der Scher bestimmte, sprach vieles für einen Albstädter Erfolg.

Harthausen verändert die Taktik

TSV-Spielertrainer Akin Aktepe veränderte nach dem Seitenwechsel die Herangehensweise seiner Truppe. „Wir haben uns vorgenommen, den Gegner früh zuzustellen, dass dieser nicht mehr von hinten raus spielen kann. Das ist uns auch gut gelungen“, sagt Aktepe. Finn Locher sorgte in der 57. Minute für den Ausgleich und Tunay Balci verwandelte einen Elfmeter (72. Minute) zum 2:1-Endstand. Albstadts Filip Bradara hatte im eigenen Sechzehner TSV-Kapitän Fabian Maier am Fuß getroffen. „Aus meiner Perspektive kann man den durchaus geben“, meint Aktepe.

Relegationszug fährt wohl ohne Albstadt

Danach stemmten sich die Blau-Weißen gegen die Niederlage. „Wir haben nochmals alles versucht, alles nach vorne geworfen, haben zwei, drei gute Chancen gehabt“, weiß auch Albstadts Spielertrainer Samed Akbaba, der mit der Chancenverwertung im ersten Abschnitt hadert. „Da müssen wir mindestens zwei Tore machen, dann gewinnen wir das Spiel.“ Durch die Niederlage und den 1:0-Sieg des zweitplatzierten FC Wangen beim SV Sulmetingen ist für die Nullsiebener der Relegationszug höchstwahrscheinlich abgefahren.

Diesen Artikel teilen: