Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

Landesliga: Albstädter ambitioniert in der Ostracher Festung

07.11.2019

von Dieter Frank

Landesliga: Albstädter ambitioniert in der Ostracher Festung

© Moschkon

Am Samstag gastiert der FC 07 Albstadt beim zu Hause noch ungeschlagenen FC Ostrach. Um die Spitzenposition zu verteidigen, sollte der Ostracher Heimnimbus durchbrochen werden.

Der FCO ist zu Hause noch ungeschlagen, schiebt die Favoritenrolle aber trotzdem den Nullsiebenern zu.

Die Derby-Wochen sind nun für den FC 07 Albstadt zu Ende. Jetzt geht es für den Landesliga-Spitzenreiter wieder außerhalb des hiesigen Bezirks um Punkte, am Wochenende muss der FC 07 in Ostrach ran.

Erstes Kräftemessen

Zum ersten Mal stehen sich Albstadt und Ostrach am Samstag (14.30 Uhr, Busabfahrt 11.45 Uhr) auf Pflichtspielebene gegenüber. „Wir erwarten einen heimstarken aber vor allem kampf- und laufstarken Gegner, der uns alles abverlangen wird“, blickt der Kommandogeber der Nullsiebener, Alexander Eberhart, voraus.

Vor heimischer Kulisse läuft es bislang für die Buchbühlkicker, zwölf ihrer insgesamt 16 Zähler sammelten sie im eigenen Stadion. Trotzdem benötigen die „Zebras“, aktuell auf Tabellenplatz elf, noch einige Zähler, um einigermaßen beruhigt in die Winterpause zu gehen.

Ostrach will drin bleiben

Die Saisonziele waren für diese Runde vom Trainerduo Timo Reutter/Christian Luib grundsätzlich eher bescheiden angesetzt: Nach Platz neun in der vergangenen Saison wollen die neuen Übungsleiter zum achten Mal die Zugehörigkeit zur Landesliga sichern.

Dass der angestrebte Klassenerhalt diese Saison für den FCO kein Zuckerschlecken werden wird, hat sich bisher durchaus bestätigt. Mit vier Siegen, vier Unentschieden und vier Niederlagen ist die Zwischenbilanz absolut ausgeglichen, der Vorsprung auf die Abstiegsränge aber überschaubar.

Albstadt favorisiert

Die Favoritenrolle schieben die Ostracher damit klar dem FC 07 zu. „Man muss nur auf die Tabelle schauen, da erübrigt sich die Frage von allein“, betont Luib. „Albstadt hat sich nach dem Abstieg in der Landesliga gut eingefügt und verfügt natürlich über ein gutes Team.“

Seine Truppe habe dagegen im Sommer einen Umbruch vollzogen. „Aktuell schauen wir von Spiel zu Spiel und hoffen, vor der Winterpause noch einige Punkte sammeln zu können.“

Eberhardt mahnt zur Vorsicht

Trotz aller anerkennenden Worte von Ostracher Seite warnt Eberhart vor der kommenden Aufgabe und stuft diese Auswärtspartie nicht als lockeren Selbstläufer ein. „Es wird am Samstag nicht einfach werden. Sie sind zu Hause noch ungeschlagen und in der Landesliga gibt es wenige Partien, die unangenehmer zu spielen sind wie in Ostrach“, so der A-Lizenzinhaber.

„Das Gesamtpaket, mit euphorischen Zuschauern und engem Rasenspielfeld ist wie in den letzten Jahren für den FCO das Fundament zum erneut möglichen Klassenerhalt, das hat sich auch in der bisherigen Heimbilanz bestätigt.“

Nichts Neues im Lazarett

Personell ändert sich wenig: Marcello Anicito (Schambeinentzündung), Björn Koch (Kreuzbandriss), Kevin Schneider (Kreuzband- und Meniskusriss) und Denis Banda (Knieprobleme) stehen nicht zur Verfügung. „Aber alle anderen sind fit“, so der Albstädter Coach.

Diesen Artikel teilen: