Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Meßstetten

Landesforst als Türöffner: In Meßstetten kümmern sich 60 Mitarbeiter um den Staatswald

08.01.2020

Von Gudrun Stoll

Landesforst als Türöffner: In Meßstetten kümmern sich 60 Mitarbeiter um den Staatswald

© Achim Schlaich

In Meßstetten wie im ganzen Land wurden am 8. Januar die Mitarbeiter von ForstBW an den neuen Standorten begrüßt.

Der Forst Baden-Württemberg hat mit Beginn des Jahres 2020 neuen Strukturen erhalten. Die Bezirksdirektion Baar-Hegau hat in Meßstetten ihre Arbeit aufgenommen. Nun liegt es am Kreis, weitere Weichen für den Einstieg in die Konversion zu stellen.

„Als modernes und innovatives Unternehmen starten wir heute gemeinsam in ein neues forstliches Zeitalter“, sagte der Vorstandsvorsitzende von Forst Baden-Württemberg, Max Reger, am Mittwoch in Tübingen-Bebenhausen.Klare Leitlinien Der ForstBW anvertraute Staatswald umfasst 24 Prozent der Waldfläche Baden-Württembergs. Reger betonte zum Start des neuen Unternehmens die klar festgelegten Leitlinien...

94% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Erhalten Sie unbegrenzt Zugriff auf alle Inhalte des ZAK.
Diesen Artikel teilen: