Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Meßstetten

Kriminalitätsstatistik im Gemeinderat: Straftaten in Meßstetten sind rückläufig

19.06.2020

Von Volker Schweizer

Kriminalitätsstatistik im Gemeinderat: Straftaten in Meßstetten sind rückläufig

© Polizei

Weniger Straftaten und eine höhere Aufklärung – so präsentiert sich die Kriminalitätsstatistik 2019. Die hohen Zahlen bis Ende 2017 sind auf die Landeserstaufnahmestelle für Flüchtlinge zurückzuführen.

Mit lauter guten Nachrichten wartete Karl Butz vom Polizeiposten Meßstetten auf, als er die Kriminalitätsstatistik 2019 vorstellte.

Im zweiten Jahr nach der Landeserstaufnahmestelle (Lea) für Flüchtlinge befinde sich Meßstetten wieder im „normalen Bereich“, bilanzierte der Polizeioberkommissar. So ist mit 198 Delikten die Zahl der Straftaten im vergangenen Jahr noch einmal zurückgegangen. 2018 waren es 284. Die Aufklärungsquote stieg gegenüber dem Vorjahr von 62,3 auf 66,2 Prozent.Urkundenfälschungen aus der Lea-ZeitDie meist...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: