Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

Kreisliga A 2: SV Heiligenzimmern profitiert von der Quotientenregel

09.06.2020

Von Matthias Zahner

Kreisliga A 2: SV Heiligenzimmern profitiert von der Quotientenregel

© Eibner

In Onstmettimgen startete der SV Heiligenzimmern in die Saison der Kreisliga A 2. Im weiteren Verlauf der unterbrochenen Runde erzielte Angreifer Philipp Fechter (am Ball) sechs Treffer.

Noch steht der SV Heiligenzimmern auf Rang zwei der Kreisliga-A2-Tabelle. Wird die Saison am 20. Juni abgebrochen, ziehen die Blau-Weißen an der SG Weildorf/Bittelbronn vorbei und steigen in die Bezirksliga auf.

Der Grund ist die Quotientenregel, die der Württembergische Fußballverband (WFV) präferiert und auch höchstwahrscheinlich zur Anwendung kommt, um die Aufsteiger zu ermitteln. „Ich möchte mir nicht anmaßen, Entscheidungen des WFV zu kommentieren oder sogar zu kritisieren. Ich denke, die Verantwortlichen des WFV haben sich die Entscheidung nicht leicht gemacht und sicherlich nach bestem Wissen und ...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: