Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

Koch erwartet offensive „Zebras“: TSG Balingen 2 empfängt den FC Ostrach

27.08.2019

Von Matthias Zahner

Koch erwartet offensive „Zebras“: TSG Balingen 2 empfängt den FC Ostrach

© Eibner

Die TSG Balingen 2 misst sich am Mittwoch mit dem FC Ostrach.

Zwei Spiele und noch keine Punkte. Die TSG Balingen 2 ist nicht weit von einem Fehlstart entfernt. „Wir stehen schon wieder mit dem Rücken zur Wand“, sagt U23-Coach Joachim Koch vor dem Heimspiel am Mittwoch (19 Uhr, Kunstrasenplatz).

Zum Auftakt verlor seine Mannschaft beim TSV Nusplingen mit 1:2 und und am Wochenende unterlagen die Balinger in Ochsenhausen mit 3:4. „In den zwei Spielen waren wir von 180 Minuten 150 das bessere Team“, betont Koch. Jeweils eine schlechte Phase – in Nusplingen am Anfang und in Ochsenhausen am Ende – seien für die Niederlagen verantwortlich gewesen, meint der Kommandogeber. „Wir müssen die leichten Gegentore abstellen“, fordert er für das Nachholspiel gegen den FC Ostrach.

Guter Start der Ostracher

Die „Zebras“ aus dem Oberschwäbischen kamen mit fünf Punkten aus drei Begegnungen ordentlich aus den Startblöcken. Zuletzt gab es ein 1:1 zu Hause gegen den TSV Straßberg. „Eigentlich haben wir ein gutes Spiel gemacht, gegen einen Gegner, der hier gar nichts wollte“, sagte Ostrachs Coach Christian Luib. Nach der 1:0-Führung (75. Minute) seines Teams sah es nach einem sicheren Heimsieg aus. Einen Fehler von Ladislav Varady nutzte Straßberg zum Ausgleich. „Ich habe bei uns ein bisschen die Galligkeit auf den Sieg vermisst. In gewissen Situationen müssen wir cleverer sein“, so Luib weiter.

Pokal-Aus gegen Balingen

Für Ostrach ist es das zweite Pflichtspiel binnen einer Woche gegen eine Mannschaft aus Balingen. Bereits vergangenen Mittwoch stand der FCO in der zweiten Runde des WFV-Pokals dem Regionalliga-Team der Kreisstädter gegenüber. Erst in der Verlängerung musste sich der Landesligist mit 3:5 geschlagen geben. „Ich habe mit Ralf Volkwein (Trainer der ersten Mannschaft, Anm. d. Red.) gesprochen. Ich denke, dass Ostrach deutlich offensiver gegen uns spielen wird“, erwartet Koch.

Diesen Artikel teilen: