Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fussball

Kleider-Müller-Cup in Geislingen: Hegnach schnappt sich den Sieg

19.01.2020

Von Nicolas Bühler

Kleider-Müller-Cup in Geislingen: Hegnach schnappt sich den Sieg

© Moschkon

Geislingen schied in der Vorrunde aus.

Vergangenes Wochenende fand in der Schloßparkhalle in Geislingen die 19. Auflage des Kleider-Müller-Cups statt. Das Frauenfußball-Turnier war wie schon in den Jahren zuvor sehr gut besetzt.

Der TSV Lustnau und der TSV Frommern eröffneten am Samstag das Turnier, in einem engen Spiel verlor der TSV jedoch mit 1:2. Anschließend griffen die Gastgeberinnen ins Geschehen ein – doch auch die Geislingerinnen mussten gegen die TB Ruit mit 0:4 eine Niederlage einstecken.

Starke Besetzung: Damenteams überzeugen beim Kleider-Müller-Cup

22 Mannschaften nahmen an der 19. Auflage des Kleider-Müller-Cups in Geislingen teil. Über zwei Tage boten die Kickerinnen spannende Begegnungen in der Schloßparkhalle. Den Sieg holte der SV Hegnach.

/
Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Fotos vom Kleider-Müller-Cup in Geislingen.

© Moschkon

Die Regionalligamannschaft des SV Alberweiler wurde dagegen ihrer Favoritenrolle in Gruppe 1 gleich zu Beginn gerecht und feierte einen 8:0-Kantersieg über den TSV Münchingen 2. Gegen Frommern hatte der SVA dann aber so seine Schwierigkeiten und kam nicht über ein 2:2 hinaus. Die weiteren Duelle gegen den TSV Lustnau (Endstand: 3:1) und den TSV Aach-Linz (5:0) entschied Alberweiler jedoch wieder für sich und holte damit den Gruppensieg.

Hinter Alberweiler platzierte sich Lustnau, das gegen Aach-Linz mit 6:0 den zweiten Sieg holte und ein 1:1 gegen die Ladies aus Sindelfingen erspielte. Die erreichten ebenfalls die Zwischenrunde, während Frommern als Vierter knapp das Ticket verpasste.

Lokalmatadoren scheiden aus

Auch die weiteren Bezirksrivalen mussten in der Vorrunde die Segel streichen. Gastgeber Geislingen holte beim 1:1 gegen die U 17 der Schwarz-Gelben den einzigen Punkt und bildete so das Schlusslicht der Gruppe 2.

Die Frommerner Nachwuchskickerinnen schnitten dagegen etwas besser ab, mussten aber trotzdem dem FV Niefern, dem TSV Schwaben Augsburg und Gruppensieger Derendingen den Vortritt lassen.

Der Oberligist aus Tübingen teilte sich mit Augsburg die Punkte, konnte jedoch alle weiteren Duelle für sich entscheiden. Der TSV aus Augsburg musste zudem ein überraschendes 1:2 gegen Frommerns U 17 einstecken.

Hegnach bleibt ungeschlagen

In Gruppe 3 gab es für Ebingen nichts zu holen, der SV Unterdigisheim schaffte gegen die Albstädterinnen seinen einzigen Sieg. Besser machten es Greuther Fürth und der SV Jungingen. Im direkten Duell gab es ein Unentschieden, alle weiteren Spiele gewann das Topduo und zog so in die Zwischenrunde ein. Die komplettierten aus Gruppe 4 der SV Hegnach und der 1. FFC Hof. Hegnach überstand ungeschlagen die Vorrunde, brachte Hof mit 2:1 die bis dato einzige Niederlage bei.

Torverhältnis entscheidet

Im ersten Spiel der Zwischenrunde setzte der Favorit aus Alberweiler seines Siegeszug fort, triumphierte mit 3:2 über den TSV Schwaben Augsburg. Gegen die Bayernliga-Spielerinnen aus Hof verlor Alberweiler dann aber knapp mit 2:3.

Der Regionalligist sicherte sich allerdings aufgrund des besseren Torverhältnisses den ersten Platz in der Zwischenrunden-Gruppe und löst somit das Finalticket. Hof qualifizierte sich mit dem zweiten Platz für das Spiel um Platz drei. Schwaben Augsburg fand nach zwei Verletzungen in der Zwischenrunde derweil nicht mehr statt.

In der zweiten Gruppe war der Kampf um das verbleibende Finalticket bis zum letzten Spiel spannend. Selbst keine Rolle bei der Vergabe spielte Jungingen, das hinter Niefern Letzter wurde. Lustnau kam jedoch nicht über ein Unentschieden gegen den SVJ hinaus und musste damit dem SV Hegnach den Vortritt lassen. Der TSV spielte immerhin noch um Rang drei, nachdem Derendingen das schlechtere Torverhältnis aufwies.

Hof verliert Endspiel

Während der regulären Spielzeit fiel im Duell um Platz drei keine Entscheidung, vom Punkt sorgte Lustnau gegen Hof dann aber für einen 5:3-Sieg. Im Finale zeigte sich der SV Hegnach konsequenter und sicherte sich den Turniersieg über Alberweiler mit einem knappen 2:1.

Zufriedene Organisatoren

Uli Goth, die Fußball-Abteilungsleiterin des TSV Geislingen, zeigte sich über den Verlauf des Turnierwochenendes sehr erfreut: „Das Turnier war wie schon in den Jahren davor ein voller Erfolg. Wir schaffen es immer wieder, hochklassige Teams für unser Turnier zu gewinnen.“ Das honorieren auch die Zuschauer. „Die Resonanz von Außenstehenden bekräftigt uns noch viel mehr.“

Der einzige negative Punkt: Es verletzten sich zwei Spielerinnen des TSV Schwaben Augsburg. „Sonst gab es aber keinerlei Komplikationen“, bilanzierte Goth. „Auch die Spielerinnen-Disco kam wie jedes Jahr sehr gut bei den Mannschaften an.“

Diesen Artikel teilen: