Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart/Balingen

Jetzt ist es amtlich: Der Balinger Nico Willig wird neuer Cheftrainer beim VfB Stuttgart

20.04.2019

Von Marcel Schlegel

Jetzt ist es amtlich: Der Balinger Nico Willig wird neuer Cheftrainer beim VfB Stuttgart

© Imago

Der Balinger Nico Willig coacht aktuell die Stuttgarter U19. Steht er bald beim Profiteam an der Seitenlinie?

Bis Samstagabend war Nico Willig, ehemaliger TSG-Spieler und -Trainer, Coach der Stuttgarter U19. Nun übernimmt er nach dem Rauswurf von Markus Weinzierl das Bundesliga-Team.

Wie der VfB Stuttgart am Samstagabend mitteilte, wird Nico Willig nach dem Rauswurf von Markus Weinzierl Interimstrainer des VfB.

Ursprüngliche Meldung: Wird Nico Willig in den kommenden Tagen oder gar Stunden als neuer Cheftrainer der Bundesliga-Elf des VfB Stuttgart vorgestellt?

Laut „Kicker“ wird der 38-jährige Balinger, der aktuell die U19-Fußballer des VfB coacht, als möglicher Nachfolger für Markus Weinzierl gehandelt, der in Cannstatt offenbar vor dem Aus steht.

Die Stuttgarter kassierten am Samstagmittag eine herbe 0:6-Niederlage beim FC Augsburg, sind seit sechs Spielen ohne Sieg und müssten als Bundesliga-16. momentan in die Abstiegsrelegation.

Weinzierl steht wohl vor dem Aus

VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger vermied nach der Klatsche im Kellerduell ein klares Bekenntnis zum Trainer. Er kündigte lediglich interne Gespräche an.

Weinzierls Trainerstuhl wackelt derweil seit Monaten. Als weiterer Kandidat auf eine mögliche Weinzierl-Nachfolge ist Ex-Profi Andreas Hinkel im Gespräch, der erst seit zwei Wochen die U21 des VfB betreut, die in der Regionalliga Südwest ebenfalls im Abstiegskampf steckt.

Guter Draht zu Hitzlsperger

Hitzlsperger, der vor seiner Ernennung zum Sportvorstand im Februar das Nachwuchsleistungszentrum der Schwaben leitete, hat bekanntermaßen einen guten Draht zu Nico Willig.

Willig genießt im Verein ein hohes Ansehen – auch weil er mit der A-Jugend sowohl um den Bundesliga-Meistertitel kämpft, als auch im DFB-Pokal-Finale stet.

Willig bei der TSG: Spieler, Kapitän, Jugendkoordinator, Trainer

Nico Willig verbrachte sein halbes sportliches Leben bei der TSG Balingen. Erst war er Spieler, dann Kapitän.

Zur Saison 2008/09 schlug man in der Jugend der TSG einen professionellen Weg ein. Willig wurde der erste hauptamtliche Jugendkoordinator des Klubs. Doch nachdem der Heselwanger 2013 Karsten Maier als Cheftrainer beerbt hatte, endete der gemeinsame Weg: Willig wurde entlassen.

Über die Kickers zum VfB

Anschließend holten ihn die Stuttgarter Kickers. Auf der Waldau coachte er zunächst die U17, ehe der VfB auf den ausgebildeten Fußball-Lehrer aufmerksam wurde.

Zur Saison 2015/16 übernahm Willig zunächst die Cannstatter U16, danach die U17 und dann die A-Jugend, die im Verein traditionsgemäß einen hohen Stellenwert genießt.

Diesen Artikel teilen: