Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Radsport

Keine Verschiebung: Albstadt-Bike-Marathon ist abgesagt

15.04.2020

Von Matthias Zahner

Keine Verschiebung: Albstadt-Bike-Marathon ist abgesagt

© Moschkon

Dieses Jahr fällt kein Startschuss für den 26. Albstadt-Bike-Marathon.

Die 26. Auflage des ASSA ABLOY Albstadt-Bike-Marathons findet in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht statt. Das hat das Organisationskomitee am Mittwochabend in einer Videokonferenz beschlossen. Am 11. Juli hätten wieder rund 2500 Radsportler die 83 Kilometer in Angriff genommen.

Kurz zuvor hatten Bund und Länder ein Verbot für Großveranstaltungen bis zum 31. August verkündet.

Finanzielle Einbußen

Für den veranstaltenden SC Onstmettingen bedeutet dies nun erhebliche finanzielle Einbußen. „Wir hatten in diesem Winter keinen einzigen Tag den Lift offen. Wir haben nur Kosten. Für uns geht der Spaß gerade eng zusammen“, sagt Gerhard Renz vom Organisationskomitee und ergänzt: „Ganz abgesehen davon, dass der Bike-Marathon für unser Vereinsleben ein ganz zentraler Punkt ist.“

Wenn nur ein Strohhalm da gewesen wäre, die Veranstaltung stattfinden zu lassen, hätte der Verein danach gegriffen, betont Renz. „Das kann ich versichern“, so der Funktionär weiter.

Verschiebung nicht möglich

Eine Verschiebung in den Herbst sei kein Thema gewesen, erzählt Renz. „Im September so etwas durchzuführen, ist bei uns auf der Alb schwierig. Es wird früh Nacht. Da haben wir dann einfach auch ein Tagesproblem und das Risiko mit dem schlechten Wetter“, begründet der Mit-Organisator die Entscheidung. So müssen sich die Radsport-Begeisterten noch etwas gedulden, bis zum 26. Mal der Startschuss für den Albstädter „Bike“ fällt.

Diesen Artikel teilen: