Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rosenfeld

Kein Führerschein und Drogen im Blut: Autofahrer verursacht Unfall in Rosenfeld

10.03.2020

von Polizei

Kein Führerschein und Drogen im Blut: Autofahrer verursacht Unfall in Rosenfeld

© Pascal Tonnemacher

Wegen eines Unfalls war am Montagabend die Polizei in Rosenfeld im Einsatz.

Am Montagabend hat ein 35-jähriger Autofahrer einen Unfall in Rosenfeld verursacht. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass er ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss fuhr.

Leicht verletzt wurde ein 35-Jähriger bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montagabend an der Kreuzung der Balinger Straße/Schloßstraße ereignet hat.

Entgegen der Einbahnstraße

Gegen 20.15 Uhr war der Audi-Lenker in der Schloßstraße, entgegen der Einbahnstraße unterwegs. Im Anschluss wollte er in die Balinger Straße abbiegen.

Hierbei übersah er den von links kommenden Opel eines 49-Jährigen, der die Balinger Straße in Richtung Balingen befuhr. Auf der Kreuzung kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge, woraufhin der Audi des 35-Jährigen nochmals rückwärts in die Schloßstraße rollte, gegen das Heck eines ordnungsgemäß geparkten Fiat prallte und dort schließlich zum Stillstand kam.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Unfallverursacher keinen Führerschein besaß und zudem offenbar unter Drogeneinwirkung stand, weshalb bei dem 35-Jährigen eine Blutentnahme veranlasst wurde.

Anzeige bei der Staatsanwaltschaft

Er muss jetzt mit einer entsprechenden Anzeige bei der Staatsanwaltschaft rechnen. Der Audi und der Opel wurden so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. Zur Reinigung der Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen war die Feuerwehr im Einsatz.

Diesen Artikel teilen: