Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Jungingen

Jungingen ist einen Monat lang ohne Bürgermeister – Oliver Simmendinger beginnt am 1. April

28.01.2020

von Ernst Klett

Jungingen ist einen Monat lang ohne Bürgermeister – Oliver Simmendinger beginnt am 1. April

© HZ-Archiv

Oliver Simmendinger (rechts) ist ab 1. April Junginger Bürgermeister. Im März übernimmt vorübergehend der ehrenamtliche Stellvertreter Bernd Bumiller (links).

Im zweiten Wahlgang mit über 50 Prozent der Stimmen zum Schultes gewählt: ein großer Erfolg für den aus Killer stammenden Junginger Oliver Simmendinger. Ganz so schnell wie erhofft lässt ihn sein aktueller Arbeitgeber aber nicht ziehen.

Am Dienstag, so lässt Simmendinger wissen hat er offiziell die Bestätigung seines Arbeitgebers Webasto bekommen, dass er das Unternehmen frühzeitig zum 31. März verlassen darf; der Austritt nach Vertrag wäre der 30. April gewesen.

Ebert gibt Schlüssel Ende Februar ab

Noch-Bürgermeister Harry Frick, seit 24 Jahren auf dem Posten, wird wie mehrfach angekündigt und ganz nach Plan Ende Februar die Rathausschlüssel abgeben. Sein Nachfolger wird das Bürgermeisteramt am 1. April antreten.

Vereidigung des Neuen am 4. April

Die Vereidigung ist für Samstag, 4. April, in der Turn- und Festhalle vorgesehen und bereits von der Gemeindeverwaltung, vom Musikverein Jungingen (zur musikalischen Umrahmung) und von Landrat Günther-Martin Pauli, der ebenfalls zu Gast sein wird, bestätigt. Voraussichtlicher Veranstaltungsbeginn ist 19 Uhr.

Stellvertreter springt in die Bresche

Auch im März dürften die Junginger Dinge wie üblich ihren Weg gehen: Erster ehrenamtlicher Stellvertreter des Bürgermeisters ist Bernd Bumiller, der sich dann um wichtige Dinge kümmert.

Vita des künftigen Schultes

Oliver Simmendinger ist 44 Jahre alt und lebt seit 20 Jahren in Jungingen. Er lernte Industriekaufmann, machte Zivildienst und dann das Abitur und studierte Wirtschaftsinformatik mit Abschluss Diplom-Betriebswirt. Zwölf Jahre war er als Software- Entwickler in Balingen tätig, bevor er vor neun Jahren zum Autozulieferer Webasto wechselte. Simmendinger ist verheiratet und hat drei Kinder.

Diesen Artikel teilen: