Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

Jugendfußball im Blick: Ernüchterung bei Balinger U 17

25.11.2019

von Michael Schneider

Jugendfußball im Blick: Ernüchterung bei Balinger U 17

© Herl

Einen wichtigen Heimsieg feierte die U 16 der TSG Balingen am Wochenende in der B-Junioren Verbandsstaffel. Gegen den SSV Ulm 2 setzten sich die Eyachstädter mit 1:0 durch.

Die A-Junioren der TSG fanden nach dem Trainerwechsel unter der Woche zurück in die Spur.

Rückschlag für Balingens U 17: Die B-Junioren der TSG hatten sich gegen den SC Freiburg 2 einen Sieg und den Anschluss zum rettenden Ufer vorgenommen, stattdessen kassierte die U 17 eine bittere Pleite.

U 19 der TSG bleibt dran

In der A-Junioren Verbandsstaffel bleibt die U 19 der TSG Balingen Spitzenreiter SSV Reutlingen auf den Fersen. Am Wochenende gelang den Balingern ein knapper 1:0-Sieg bei der TSG Tübingen. Der Drittletzte SV Gruol hatte indes keinen Grund zur Freude: Gruol verlor beim FC Rottenburg mit 0:7.

Allmählich brenzlig wird es für die U 17 der TSG Balingen in der B-Junioren Oberliga. Nach dem jüngsten 0:4 gegen den SC Freiburg 2 klafft zum ersten Nichtabstiegsplatz eine Sechs-Punkte-Lücke. Balingens Coach Alexander Schreiner konstatierte nach Abpfiff enttäuscht: „Die Niederlage ist verdient, aber nicht in der Höhe.“

Mangelhafte Einstellung

Auch wenn die Partie für die Balinger um ein, zwei Gegentore zu hoch endete, so weiß Schreiner ganz genau, woran es seiner Mannschaft fehlte: „Im Fußball ist es ganz einfach: Wenn du den Ball willst, musst du erstens Zweikämpfe gewinnen und zweitens Laufbereitschaft zeigen. Wenn wir dies nicht über 80 Minuten schaffen, dann wird es immer schwer sein, kein Tor zu bekommen.“

Die Gunst der Stunde nutzte in der B-Junioren Verbandsstaffel die Balinger U 16 und stellte mit einem 1:0 gegen den SSV Ulm 2 den Anschluss zu den einstelligen Rängen her. Der TSV Frommern verlor wiederum bei Tabellennachbar FC Wangen mit 0:1 und rutschte auf den vorletzten Platz ab.

Frommernerinnen schauen zu

Der TSV Frommern hatte in der B-Juniorinnen Oberliga am vergangenen Wochenende eine Menge Zeit, das Titelrennen zu beobachten. Während die Schwarz-Gelben spielfrei waren, setzte der 1. FC Donzdorf mit dem 5:0-Erfolg gegen den viertplatzierten Hegauer FV ein dickes Ausrufezeichen hinter seine Tabellenführung.

Der Zweite TSV Tettnang stand dem Primus jedoch in nichts nach und fertigte den Vorletzten TuS Mingolsheim mit 9:1 ab. Donzdorf bleibt mit zwei Zählern Vorsprung an der Spitze und für Frommerns Trainerin Petra Linder der heißeste Anwärter auf die Meisterschaft: „Momentan tippe ich auf Donzdorf, da sie eine sehr ausgeglichene und spielstarke Mannschaft haben. Von allen Teams, gegen die wir in der Vorrunde gespielt haben, war Donzdorf meiner Meinung das beste und konstanteste.“

U 15 überwintert an der Spitze

In der C-Junioren Landesstaffel regiert bereits die Winterpause, erst Mitte März geht es weiter. Bis dahin genießt die U 15 der TSG Balingen den Blick von ganz oben, die Balinger sind mit vier Punkten Vorsprung Herbstmeister.

Diesen Artikel teilen: